um die Weltreise

So sparst du in 3 Jahren CHF 50`000.-

Erstmals hier? Abonniere unseren RSS Feed oder hol dir unsere Liste mit 30 kostenlosen eBooks zum Thema (Reise-)fotografie.

Habe ich Geld, verprasse ich es. Bis auf den letzen Rappen. Trotzdem habe ich es geschafft, genügend zusammen zu kratzen, um die Welt zu bereisen.

Wenn ich es kann, kannst du das schon lange!

Ich verrate dir einfache Spartipps, die mir geholfen haben, schnell das nötige Geld für eine Weltreise zu sparen.

Wofür gibts du dein Geld aus?

Bevor ich zu sparen begann, wusste ich nicht, wohin mein Bares floss. Die Rechnung war einfach, nach 29 Tagen war nichts mehr da und am 30sten kam Nachschub.

Willst du sparen ist es spannend zu schauen, wohin dein Geld, zumindest in groben Zügen, fliesst. Wie viel verschwindet für Wohnung, Reisen, Essen, , Kino, Krankenkasse, Versicherungen, Steuern, Auto, Klamotten oder Sport?

Hast du alles vor dir, bekommst du eine Idee, wo du die Spartipps ansetzten können und wie lange es dauert, bis du dein Ziel erreichst.

Ich persönlich…
…habe es nicht so genau gemacht. Trotzdem verlor ich einige Gedanken daran, wohin mein Geld floss.

Setz dir ein realistisches Ziel

Jetzt weisst du, wie viel Geld du zum leben brauchst. Bleibt etwas übrig? Kannst du auf etwas verzichten? Ja? Toll! Leg einige Scheine dazu und spare diese jeden Monat.

Zur Vereinfachung setzt du dir ein Ziel. Als Belohnung, sozusagen.

Du sparst für deine Reise nach Thailand, du willst nach Australien oder du sparst du für eine Weltreise? Reist du günstig als Backpacker oder komfortabler als Flashpacker?

Überleg dir, wie viel du für deinen Traum brauchst und setz dein konkretes Ziel. 5000.-, 10000 oder 100000?

Lies dazu
33`000 Euro für 2.5 Jahre. Das kostet eine Auszeit.

Jetzt weisst du genau, wie lange du brauchst, um an dein Ziel zu gelangen. Vorausgesetzt, du nimmst jede Etappe. Das Sparen wird dir umgehend leichter fallen, hast du dein Ziel erstmal fest vor Augen.

Ich persönlich…
…wusste, dass wir alle Zelte abbrechen und losziehen, sobald 50`000.- auf meinem Konto sind. Je mehr ich sparte, desto rascher konnten wir aufbrechen. Das machte das Sparen leicht.

Eröffne ein separates Sparkonto

Eröffne ein separates Konto, auf welches du jeden Monat automatisch das absolute Maximum an Geld verschiebst, so dass du mit dem Rest gerade noch durch den Monat kommst. Lieber zu viel, als zu wenig.

Bist du wie ich, plättest du dein Konto jeden Monat bis auf Null. Also besser vorher möglichst viel in Sicherheit bringen, nach dem Motte: Retten, was zu retten ist.

Ich persönlich…
…finde diesen Spartipp den Besten. Damit musst du dich um nichts kümmern und nur schauen, dass du mit dem auf deinem laufenden Konto vorhandenen Geld auskommst. Natürlich hab ich das Sparschwein hie und da geknackt, etwa für Steuern, eine Reise nach Barcelone, einen Backpacking-Trip auf die Philippinen oder 10 Tage New York.

Weg mit dem Dreck

Nicht nur Neues kostet Geld, auch Dinge, die du bereits besitzt.

Überleg dir, was du wirklich (wirklich) brauchst. Schaffe alles andere weg. Verkaufe und verschenke es, weg mit den Mitgliedschaften im Fitness, wo du sowieso nie zu sehen bist, künde dein Geo Saison Abo, zieh in eine kleinere Wohnung und verkaufe dein Auto.

Ich persönlich…
…konnte auf mein Cabrio nicht verzichten. Es hat uns am Feierabend und Wochenenden zu viel Spass geschenkt.

Neuer ist nicht immer besser

Jetzt gilt es, weggeschmissenes nicht zu ersetzen. Überleg dir vor dem Kauf, ob du wirklich eine weitere Vase, ein weiteres Paar Turnschuhe und das neuste iPhone brauchst oder ob du darauf verzichten kannst.

Ein neues iPhone oder einen Monat am Strand. Das ist die Frage!

Kannst du nicht nichts kaufen, gibt es eine einfache Lösung: Geh nicht shoppen. Damit entgehst du der Versuchung und kannst garantiert widerstehen.

Ich persönlich…
…hab es nicht durchgezogen, habe das iPhone gekauft (und den Monat am Strand dazu).

Fazit – Welche Spartipps funktionieren?

Es gibt viele kleine Tipps fürs sparen, manche sind hilfreicher, einfacher durchzuhalten und sparen rascher, andere sind mühsamer und dauern länger. Meine oben genannten haben mir geholfen, mein Ziel rascher zu erreichen.

Wichtig ist, dass du ein Ziel vor deinen Augen hast. Spare jeden Monat darauf hin und wenn das Ziel immer näher kommt, geht das Sparen von alleine.

Welches ist dein bester Spartipp? Verrate ihn in den Kommentaren.

Teile die Spartipps mit deinen Freunden.