Reisefotografie

Fototipp 9 für bessere Urlaubsbilder: Silhouette fotografieren.

Er gehört zu den beliebtesten Urlaubsmotiven, wird am häufigsten auf Reisen fotografiert und sieht trotzdem jedes mal gleich aus. Der Sonnenuntergang.

Aber gerade beim Sonnenuntergang lässt sich mit kleinen Ideen viel Abwechslung in ein Bild bringen. Zum Beispiel mit einer Silhouette.

Kreatividee Sonnenuntergangsfotos

Kennst du das, es wartet ein wunderschöner Sonnenuntergang auf dich und du hast das Gefühl, du müsstest mindestens zehn hundert Fotos davon schiessen? Am Ende sehen trotzdem alle gleich aus?

Hier ein kleiner Tipp, um etwas Abwechslung in deine Urlaubsfotos zu bringen.

Stell dein Objekt oder eine Person, welche du fotografieren willst, vor das grelle Licht (oder direkt vor die Sonne) und schon kannst du deine Silhouette fotografieren. Diese gibt dem Bild einen netten oder überraschenden Effekt.

Silhouette fotografieren - Fränzi Zürcher und Simon Zryd - Weltreise

Übrigens: Eine Silhouette fotografieren klappt nicht bloss beim Sonnenuntergang, sondern natürlich auch bei Tageslicht. Wie das Bild oben an einer Zeremonie auf unserer Weltreise in Sri Lanka.

Silhouette fotografieren: Bonustipp

Silhouette fotografieren - Fränzi Zürcher - Mexiko - Sonnenuntergang

Kannst du an deiner Reisekamera die Blende manuell einstellen, entscheide dich für eine kleine Blende (also grosse Blendenzahl, wie beispielsweise 11). Setzt du die Sonne dann direkt an die Kontur deiner Silhouette, kriegst du den bekannten „Sterncheneffekt“.

Hier geht`s zu den weiteren Fototipps.

1 Kommentar

  1. Pinkback: Lens Flare erzeugen. Der Kinoeffekt im Fototipp #13.

Kommentare sind geschlossen.