Gesundheit und Sicherheit

Reisekrankenversicherung für Weltreisen & Langzeitreisen im Vergleich. [Infografik]

Titelbild Strand: Reise-Krankenversicherung (auch für Schweizer) im Vergleich: ADAC, STA Travel, HanseMerkur oder BDAE für Langzeitreisen?

Die beliebtesten Anbieter von Reise-Krankenversicherungen für Auslandschutz bis zu 5 Jahren haben uns Auskunft gegeben über die jeweiligen Vor- und Nachteile ihrer Reise-Krankenversicherung für Langzeitreisen und Weltreisen, über ihre Preise und ob die Reiseversicherung für Schweizer abgeschlossen werden kann.

Wir stellen die Anbieter einander gegenüber, damit ist für dich als Backpacker endgültig die Frage geklärt: „welche Auslandkrankenversicherung muss ich für meine Langzeitreise, Weltreise oder beim Auswandern abschliessen?“.

Das Thema Reisekrankenversicherung ist eines der ganz grossen Fragen vor einer Weltreise, speziell wenn du dich in der Schweiz oder deinem Heimatland abmeldest. Dazu haben wir einen Artikel geschrieben, der zu heftigen Diskussionen führte und es herrscht noch immer Verwirrung. Wir haben bei offizieller Stelle an den beliebtesten Reisekrankenversicherungen angefragt und alle haben uns freundlich Antwort gegeben.

ADAC, STA Travel, BDAE und HanseMerkur Direktvergleich

Alle Versicherungen haben unterschiedliche Langzeit- und Krankenschutzversicherungen mit unterschiedlichen Preisen nach Alter, Reisedauer und bereistem Land. Du wirst daher nicht drumrum kommen, dich bei deiner bevorzugten Reiseversicherung schlau zu machen oder direkt bei allen.

Achte beim Abschluss deiner Reiseversicherung auf folgendes:

  • Ist dein Reiseland inbegriffen?
  • Sind deine Aktivitäten inbegriffen (Tauchen, Fallschirmspringen, etc.)?
  • Was ist sonst inbegriffen, zum Beispiel Vorsorgen und Schwangerschaften, wie hoch ist dein Selbstbehalt?
  • Wie bist du versichert, falls du (unvorhergesehen) in deine Heimat zurückkehrst?
  • Wann hast du keinen Anspruch (zum Beispiel bei Drogenkonsum oder Trunkenheit)?
  • Lies dir die Vertragsbestimmungen genau durch.
  • Verschaff dir bei uns einen Überblick über die wichtigsten Reiseversicherungen :)

reiseversicherung-buchen.de alias HanseMerkur

reiseversicherung-buchen.de bietet STAY Travel Reiseversicherungen an, dahinter steht als Versicherer die HanseMerkur Reiseversicherung. Uwe Dittner, Agenturgründer, sagt von STAY Travel „Die neue Produktgruppe STAY Travel Insurance ist das inhaltlich beste Produkt, das Sie aktuell finden können.“ STAY Travel wurde von Herr Dittner selbst entwickelt und mit HanseMerkur als Versicherer bist du auf der sicheren Seite.

Die Angebote auf reiseversicherung-buchen.de reichen weit, von Basisschutz, Komfortschutz, Stornoversicherungen, Selbstbehalt-Ausschlussversicherung für Mietfahrzeugen. Alle gezeigten STAY Travel Reiseversicherungen können von Kunden aus der Schweiz oder jedem anderen Wohnsitzland gebucht werden. Nicht allerdings „Young Travel“.

„Die Prämien sind bewusst niedrig gehalten – trotz der weit überdurchschnittlichen Leistungen.“

Buchen kannst du über ihre Website, der Abschluss folgt komplett elektronisch, ein Postversand ist nicht nötig. Das macht alles nicht nur unkompliziert, sondern auch schnell. Falls du nicht weisst, wie lange deine Weltreise dauert, kannst du die Reiseversicherung unterwegs per E-Mail verlängern. Die Vorteile der STAY Travel Insurance, versichert von HanseMerkur Reiseversicherung, beschreibt Dittner wie folgt:

„Wir bieten sehr viele exklusive Leistungen – zum Beispiel Schwangerschaftsvorsorge, Zahnvorsorge, gynäkologische Vorsorge in der Krankenversicherung oder die Annullierung der Reise wegen Absage eines Auslandsstudiums oder -praktikums, Verschiebung von Prüfungsterminen, Verweigerung eines Visums, Diebstahl von Reisedokumenten oder den Gepäckschutz (enthalten im Komfortschutz) mit Versicherungsschutz während der gesamten Reisezeit! Und wir bieten Prämien sowohl für Einzelpersonen als auch für Familien an!“

Informationen und Preise

ADAC Auslands-Krankenschutz LANGZEIT

Die ADAC hat bei uns 2012 das Rennen gemacht und wir haben uns für 24 Monate für den ADAC Ausland-Krankenschutz LANGZEIT entschieden. Wir haben es nicht bereut, die Kosten waren tief und im Krankheitsfall in China haben sie uns rasch und kompetent weitergeholfen, sowie mit den nötigen Unterlagen die Auslagen zurückerstattet. Dies erforderte etwas Papierkram, aber ging schlussendlich alles glatt.

Die ADAC Ausland-Krankenschutz LANGZEIT-Versicherung kann problemlos für Schweizer abgeschlossen werden. Dr. Bettina Hierath, Leiterin Unternehmenskommunikation und Marketing der ADAC, meint dazu: „ADAC Mitglieder können die ADAC Auslands-Krankenschutz LANGZEIT Versicherung abschließen, wenn ihr Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union liegt. Die Schweiz gehört zwar nicht zu den EU-Ländern. Wir haben aber den Kreis der Länder, für den diese Annahmerichtlinie gilt, erweitert und die Schweiz gehört zum erweiterten Kreisen. Die Versicherung kann über Internet, in den ADAC Geschäftsstellen und telefonisch abgeschlossen werden.“ Heisst im Klartext für Schweizer, du musst ADAC Mitglied werden und kannst anschliessend den ADAC Ausland-Krankenschutz LANGZEIT abschliessen.

Frau Dr. Hierath ist überzeugt von den Vorteilen des ADAC Auslands-Krankenschutz LANGZEIT:„wir verfügen über eine langjährige Erfahrung und heben uns durch Leistungen wie einen Krankenrücktransport hervor, der durchgeführt werden kann, wenn er medizinisch sinnvoll und vertretbar ist und nicht nur bei medizinischer Notwendigkeit. Unsere ADAC Ärzte werden aktiv, wenn es darauf ankommt und beraten auf Wunsch in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt. Experten des ADAC organisieren die nötigen Hilfemaßnahmen. Auch bei medizinischen Fragen im Vorfeld des Auslandsaufenthalts helfen die ADAC Experten gerne.“

Leider kann die ADAC Auslands-Krankenschutz LANGZEIT nicht spontan von unterwegs verlängert werden und sie ist auf 24 Monate beschränkt. Bei den Kosten ist sie kaum zu schlagen.

Abgeschlossen wird sie, wie beschrieben, per Internet, in den ADAC Geschäftsstellen oder telefonisch.

ADAC Mitgliedschaft: Information und Preise

Ausland-Krankenschutz Information und Preise

STA Travel Reisekrankenversicherung (Langfristversicherung ab 4 Monaten)

Auch bei STA Travel, welche seit 2015 mit der Allianz Global Assistance zusammenarbeitet, kannst du neu als Schweizer deine Reisekrankenversicherung direkt auf der neuen Plattform von STA Travel abschliessen. Esther Heidrich, STA Travel Produkt Managerin für Deutschland, Österreich und Schweiz, für Reiseversicherung verantwortlich, ist sich der Wichtigkeit dieser Möglichkeit bewusst: „Primär ist die Reisekrankenversicherung, welche wir in Deutschland und Österreich verkaufen für Schweizer interessant, da der Schweizer Versicherungsmarkt solch eine Versicherung nicht im Angebot hat.“

Weshalb Schweizer die STA Travel Reisekrankenversicherung über die Platform STA Travel Österreich buchen müssen erklärt Frau Heidrich damit, dass Österreich dank den Internationalen Privatrecht Gesetzes auch Personen mit Wohnsitz/ständigem Aufenthalt ausserhalb Österreichs Versicherungen verkaufen kann, sofern die versicherten explizit Österreichisches Recht wählen. „Wenn der Wohnsitz in der Schweiz abgemeldet wird, muss der Kunde trotzdem eine Schweizer Adresse (erste Anlaufstelle nach der Rückkehr) bei der Buchung angeben.

Gebucht werden können alle Versicherungen online.

Die Liste der Highlights der STA Travel Reisekrankenversicherung ist ähnlich lang, wie bei anderen Versicherungen. Einige Punkte stechen hervor:

  • 60 Monate Laufzeit (5 Jahre)
  • Arbeiten im Ausland eingeschlossen
  • Verlängerung der noch nicht abgelaufenen Reisekrankenversicherung während der Reise ist möglich.
  • Prämienerstattung bei vorzeitiger Rückkehr
  • Kein Selbstbehalt
  • Extremsportarten inbegriffen
  • Günstige Prämien bis 39 Jahre

Ebenfalls kommt 3 Wochen Versicherungsschutz (pro 6 Monate) im Heimatland ab einer versicherten Zeit von 7 Monaten hinzu, maximal aber 6 Wochen pro Jahr. Abschliessen musst du die Reiseversicherung vor deiner Abreise.

Information und Preise

BDAE Expat Acadamic und Expat Flexible oder Private

Update 2016: Das ist nicht ganz korrekt. Sie können Versicherungsschutz auch erst vom Ausland aus beantragen für die Tarife Flexible, Private, Private Premium, Retired und Resident.

Nur beim Academic ist der Hinweis „vor der Abreise“ richtig.

Die BDAE wirkt enorm professionell und ist speziell für Auswanderer oder Weiterbildungen im Ausland interessant, da die Möglichkeit einer unbeschränkten Versicherung besteht. Die Website ist allerdings noch unübersichtlicher (update April 2016 – BDAE hat mittlerweile eine neue Website, die sehr viel übersichtlicher gestaltet ist), als man von Reiseversicherungs-Websites gewohnt ist. Die Preise und Leistungen sind verschachtelt und ein Überblick unmöglich. Um eine Offerten-Bestellung und Beratung kommst du kaum herum, dazu bietet die BDAE dafür zahlreiche Möglichkeiten, die es dir vereinfachen: Beratung per LiveChat, E-Mail und Telefon, Abschluss der Versicherungen funktionieren per Online-Antrag, per E-Mail, Fax und Post.

Als grober Überblick über die Kosten:

Anne-Katrin Schulz, Head of Corporate Communications and Marketing, bestätigt aber, dass ein Redesign der bestehenden Site bevorsteht und rattert zahlreiche Vorteile runter, einige die fast ausschliesslich bei der BDAE zu finden sein sollen.

EXPAT Private bietet beispielsweise:

  • Bezahlt Krankheitskosten, die zum Beispiel durch passive Teilnahme an Krieg und kriegsähnlichen Ereignissen (z.B. Terroranschlag) hervortreten – alle Länder eingeschlossen.
  • Es werden keine Berufsgruppen (z.B. Taucher, Artisten) ausgeschlossen.
  • Auch Reisende in Gebieten mit Seuchengefahr (z.B. Ebola) werden versichert.
  • Die Versicherungen kannst du aus dem Ausland abschliessen (bei allen anderen deutschen Versicherern ist dies, laut Frau Schulz, aus versicherungsrechtlichen Gründen nicht möglich).
  • Bei uns gibt es keine Leistungsgrenzen, wie zum Beispiel bei der STA, die Zahnbehandlung nur bis 240 Euro versichern.
  • In fast allen Tarifen ist Schwangerschaft und Entbindung (ohne eine maximale Grenze) im Ausland inbegriffen.
  • Bezahlt auch Behandlungen im Heimatland.

Leider kommst du im Ernstfall um eine Vorleistung nicht herum und bekommst deine Kosten erst anschliessend erstattet.

Information und Preise

Fazit – welche Reisekrankenversicherung ist die beste?

Leider können wir dir den Entscheid nicht abnehmen. Jede Versicherung bietet ihre Vor- und Nachteile. Du solltest sie zwingend vergleichen und studieren. Glücklicherweise machst du bei keinem Abschluss einer Reisekrankenversicherung etwas falsch. Alle sind renommiert und versichern zahlreiche Backpacker rund um die Welt und alle haben von offizieller Stelle versichert, dass die Reiseversicherungen auch für Schweizer abgeschlossen werden kann.

Wir waren bei der ADAC versichert und zufrieden damit. Würden wir auswandern, entschieden wir uns klar für die BDAE und bei einer weiteren Weltreise vermutlich für die HanseMerkur über reiseversicherung-buchen.de oder die STA Reisekrankenversicherung. Wir würden uns einzig nicht mehr für die ADAC entscheiden, da wir nicht die ADAC Mitgliedschaft separat abschliessen möchten, was ein wenig zusätzlicher Papierkram bedeutet, und es einfacher geht bei der STA oder reiseversicherung-buchen.de.

Du bist dran: Welche Reiseversicherung hast du? Teile deine Erfahrung in den Kommentaren mit unseren Lesern.

*Die Links zur ADAC, STA & BDAE sind Affiliate-Links. Kaufst du über die Links, unterstützt du direkt unser Blog – vielen Dank, für dich entsteht kein Nachteil!

56 Kommentare

  1. Pinkback: Auslandkrankenversicherung für Weltreisen im Vergleich.

  2. Ich habe zwar keine Langzeitversicherung über den ADAC (mangels Notwendigkeit) gebucht, allerdings ein Rundum-Sorglos-Paket für die ganze Familie, dass sowohl Reisen im In- und Ausland abdeckt, als auch einen prima Schutz für unsere Pkws – denn wir sind ja sowohl beruflich als auch privat ständig mit dem Auto unterwegs – bietet. Und das zu wirklich kleinem Geld. Gut zu wissen, dass es auch einen Langzeit-Reiseschutz dort gibt! Wobei ich realistischerweise annehme, dass Langzeitreisen kein Thema mehr für uns werden : ) Sonngie Grüße, Jutta

    • Hallo Jutta
      Wow, du hast dich durch den ganzen Artikel gekämpft, vielen Dank.
      Ebenso merci für das Teilen deiner Erfahrung und sag niemals nie, besonders nicht zu Langzeitreisen ; )

      Lieber Gruss und ein wunderschöner Abend wünsche ich euch.
      Simon

  3. Danke für die Anregungen, von der BDAE höre ich zum ersten Mal. Richtige Expat-Versicherungen sind mir ehrlich gesagt zu teuer, wenn es die Reiseversicherung auch tut.

    Ich vermisse in der Auflistung den Hinweis auf NAFTA. ADAC versichert ohne Aufpreis Reisen in die NAFTA-Länder USA, Mexiko und Kanada. Bei allen anderen Versicherungen kostet NAFTA gut das Doppelte. Ich bin gerade 3 Monate in den USA und habe deshalb ADAC abgeschlossen.

    3 sehr empfehlenswerte Versicherungen fehlen außerdem:
    * Stiftung Warentest/Finanztest Sieger und günstigste AKV Langzeitversicherun (0,95/Tag) TravelSecure von der Würzburger Versicherung
    * Care Concept mit günstigem Tarif für NAFTA und möglichem Abschluss NACH Reiseantritt, z.B. zur Verlängerung oder wenn vergessen
    * World Nomads mit etwas teurem Tarif, aber tagesgenauem Abschluss zu jedem Reisezeitpunkt, z.B. als Ergänzung für NAFTA-Länder oder bei Reiseverlängerung.

    Wie es bei diesen 3 Versicherungen für Schweizer ausschaut weiß ich net, zumindest World Nomads geht 100%ig.

    Wie ihr sagt ist der AKV-Dschungel undurchdringlich und es fällt echt schwer alles zu vergleichen. Deshalb, danke für Eure zeitraubende Recherche!

    • Ciao Florian

      Wow, vielen Dank, wie immer, für deinen wertvollen Kommentar. Ja, die Liste ist leider und selbstverständlich nicht vollständig. Es ist sehr wirr und schwer, den Überblick zu behalten.

      Liebe Grüsse,
      Simon

  4. Hallo zusammen

    Ich bin auf der suche nach einer versicherung die mich im ausland versichert (langzeit). Ich will mich in der schweiz abmelden und somit die obligatorisch grundversicherung einsparen. Ich habe jetzt bei diversen versicherungsgesselschaften angefragt, unter anderem bei sta travel und hanse merkur. Sie sagen jedoch alle ich muss in der schweiz angemeldet bleiben, dass ich eine versicherung abschliessen kann. Habe jedoch in diversen forums gelsen dass man sich versichern kann auch wenn man abgemldet ist. Ich komme echt nich weiter. Kann mir jemand helfen?

    Grüsse robin

    • Hallo Robin,

      ich bin Social Media Managerin bei STA Travel und kann Dir mit Sicherheit weiterhelfen :-).

      Bei STA Travel Österreich können wir auch Schweizer versichern, die ihren Wohnsitz in der Schweiz abmelden wollen. Dank des Internationalen Privatrecht Gesetzes können wir auch Personen mit Wohnsitz/ständigem Aufenthalt ausserhalb Österreichs Versicherungen verkaufen, sofern die versicherten explizit Österreichisches Recht wählen. Wenn der Wohnsitz in der Schweiz abgemeldet wird, muss aber trotzdem eine Schweizer Adresse (erste Anlaufstelle nach der Rückkehr) bei der Buchung angeben werden.

      Du kannst die Versicherung problemlos hier http://www.statravel.at/reiseversicherung.htm online abschließen oder Dich auch gerne direkt an meine Kollegen wenden, wenn Du noch Fragen hast: https://forms.statravel.at/reiseversicherung-anfrage

      Ich hoffe das hilft Dir weiter und viele Grüße
      Cornelia

      • Ciao Cornelia

        Ich finde es übrigens super, dass du dir die Zeit nimmst, und unseren Lesern auf unserem Blog weiterhilfst. Das ist für viele sicher eine grosse Stütze und zeigt euer Engagement. Eine wirkliche Ehre, dich hier als Kommentatorin zu haben : )

        Liebe Grüsse,
        Simon

        • Hey Simon,
          danke für die Blumen :-).
          Ich bin ja froh, dass es durch Euch so eine tolle Plattform gibt auf der die vielen Fragen zum Thema beantwortet werden und ich freue mich, wenn ich dazu beitragen kann.
          Macht weiter so und viele Grüße
          Cornelia

    • Ciao Robin
      Du kannst dich bei allen vier hier aufgeführten versichern lassen. Wir haben das online bei der ADAC gemacht, du kannst das aber auch bei den anderen Versicherungen problemlos. Falls dir wieder jemand diese Aussage weitergibt, sende mir doch einfach die Mail weiter, dann kläre ich das für dich ab. Ich hoffe, das hilft : )

      Liebe Grüsse,
      Simon

  5. Christoph

    Hi Simon
    Erstmal geniale Website, super informativ und tolle Beiträge. Bei mir geht es nächsten Februar los(Start in Südafrika ). Seit längerer Zeit beschäftige ich mich mit dem Thema KK –> Mein Problem: Meine KK hat mir gesagt, dass ich mich erst aus der Grundversicherung lösen kann, wenn ich einen anderen Wohnsitz eingenommen habe (trotz Abmeldung in der CH!). Ich würde mich gerne bei einer Auslands-KK verischern (alleine wegen den Kosten). Kannst du mir da einen Tipp geben wie du das gelöst hast?
    Besten Dank im Voraus
    Gruss Christoph

    • Ciao Christoph

      Wie eben in der Mail, hier noch für die Leser:
      1. Abmelden bei deiner Gemeinde, das geht glaube ich erst 30 Tage vor Abreise. Dann kannst du einfach dein Abreisedatum angeben. Die geben dir eine Bestätigung mit.
      2. Die Bestätigung sendest du deiner Krankenkasse, mit dem vermerk, dass du ab dann nicht mehr versichert sein möchtest bei ihnen.

      Ich hoffe, das hilft. Ansonsten melde dich einfach wieder.

      Liebe Grüsse,
      Simon

  6. hallo simon, herzlichen dank für deinen blog, wir haben hier im vorfeld unserer reise schon ab und zu mitgelesen und uns inspirieren lassen…unsere reise startet anfang januar. leider ist es nun auch bei uns so, dass wir trotz amtlicher abmeldebestätigung der gemeinde, die krankenkasse grundversicherung in der schweiz nicht kündigen können. die grundversicherung kündigen kann man hier in zürich anscheinend nur wenn man einen neuen wohnsitz im ausland hat, nicht aber wenn man auf reisen ist. für uns ist das reisebudget-technisch jetzt total blöd. da wir bereits mit der adac in verhandlungen sind, und ein günstiges versicherungspaket für die ganze familie (wir reisen mit drei kindern) haben könnten. hast du uns einen tipp wer uns da weiterhelfen könnte? vielen dank im voraus und ein schönes wochenende. liebe grüsse denise

    • Hallo Denise

      Habt ihr denn schon die Abmeldebestätigung von eurer Gemeinde? Habt ihr mal versucht, so die Versicherung aufzulösen? Wir haben einfach die Abmeldebestätigung mit einen Schreiben für die Kündigung an unsere Krankenkasse gesendet, das hat schon gereicht.

      Ich hoffe, das hilft dir weiter, sonst melde dich einfach wieder.

      Liebe Grüsse,
      Simon

  7. Hallo Simon, Hallo Forum,

    Wir, ein Schweizer Paar, leben seit 2.5 Jahren in Australien und werden uns im Januar langsam auf die Rückreise in die Schweiz begeben. Sobald unser temporary visa hier in Australien ausläuft, sind wir auf uns selbst gestellt (in Bezug auf Versicherung).
    Ich möchte erstmals danke sagen für deinen Blog, er ist eine super Anlaufstelle für dieses Thema, das wirklich nicht das einfachste zu sein scheint. Wir möchten eine Kranken-, Unfall-, Reise- und Privathaftpflicht Versicherung in einer Versicherung finden. Es scheint das dies wirklich nur die STA Travel und die World Nomads dies für Auslandschweizer anbieten.
    Soweit ich sehe haben alle anderen Versicherungen keine Privathaftpflicht eingeschlossen (z.b. ADAC).
    Was mich verwirrt, oder sagen wir mal, wo ich eine offene Fragen habe: Bei einer Rückführung in die Schweiz für die Langzeitbetreuung. Wie läuft das ganze bei der Wiederanmeldung ab? Denn ohne diese können wir ja nicht von der Grundversicherung gebrauch machen.

    Danke nochmals für die Hilfe, auch an alle anderen Kommentatoren.

    Guten Rutsch und viele Liebe Grüsse aus Melbourne,
    Marc

    • Hallo Marc

      Wow, 2.5 Jahre Australien – wie seid ihr denn zu dem Visa gekommen? Als Austrailen-Fan muss ich sowas wissen ;)
      Nach der Rückführung in die Schweiz habt ihr einige Wochen Zeit, euch anzumelden und nachträglich grundversichern zu lassen, das ist kein Problem.
      Hast du mal bei der BDAE geschaut? Ich glaube, die bieten sowas auch an.

      Von der STA wirst du hier vielleicht noch eine Antwort erhalten, eine sehr nette Mitarbeiterin beantwortet hie und da Fragen in dem Artikel. Bei der BDAE kann ich dich sonst direkt verbinden per Mail, falls ich deine Mail weitergeben darf.

      Liebe Grüsse,
      Simon

      • Hei Simon,
        Australien ist kein einfaches Land um sich nieder zu lassen, aber es gibt dennoch genug Möglichkeiten. Im speziellen ‚Skilled Migration‘ ist der einfachste Weg nach Australien. Ich habe bereits in der Schweiz bei einer internationalen Firma gearbeitet die auch einen Sitz in Melbourne hat, dies hat einen Transfer ermöglicht und uns das 457 VISA (Sponsored Temporary visa) ermöglicht. Das 457 wird durch einen Arbeitgeber gesponsert und du bist dann verpflichtet bei diesem zu arbeiten (Gültig bis zu 4 Jahren). Nach 2 Jahren kann man dann die Permanent Residency vereinfacht beantragen und kann so so lange bleiben wie man will.
        Es gibt eine Liste von benötigten Berufen in Australien welche beim Immigration Office auf der Webseite ist, ist dein Beruf dort gelistet und du findest einen Arbeitsgeber der belegen kann das er deine Qualitäten nicht in Australien findet, darf er dich sponsern.

        Solltest du detailliertere Tipps benötigen, melde dich ;)

        Ich werde mich nun bei der World Nomads, BDAE und WorldWideInsure umsehen. Alle drei sind anscheinend in der Lage Lösungen an zu bieten.

        Gruss,
        Marc

        • Hallo Marc

          Vielen Dank für deine ausführliche Nachricht – sehr spannend!
          Da hat sich in dem Fall nichts getan, wir haben vor einigen Jahren versucht, einen solchen Arbeitgeber zu finden. Ist gar nicht so einfach…

          Falls du Tipps hast, kennst du ja meine Adresse ; )

          Ich hoffe, das klappt mit dem Versichern und falls ihr mal wieder in der Schweiz, oder besser, in Bern seid, melde dich doch auf einen Kaffee, falls ihr Lust habt.
          Liebe Grüsse,
          Simon

    • Hallo Marc

      Ich habe deine Frage an BDAE weitergeleitet und die Antwort unten erhalten.
      Ich hoffe, das hilft dir weiter.

      Liebe Grüsse,
      Simon

      wir melden uns heute bezüglich Ihrer Anfrage bei Ihnen und bedanken uns für das Interesse an unseren Produkten!

      Tatsächlich können auch wir Ihnen leider kein Gesamtpaket, welches eine Kranken-, Unfall-, Reise- und Privathaftpflicht Versicherung in einem enthält, anbieten. Zudem ist es so, dass wir, als reiner Auslandsversicherer, Ihnen keine Tarife anbieten können, die sich nur auf Ihr Heimatland als Zielland beziehen. Entscheidend für eine Versicherung bei uns im Hause ist Ihr Lebensmittelpunkt (nicht der Wohnsitz). Dieser muss sich im Ausland befinden (in Ihrem Falle darf es also nicht die Schweiz sein). Die maximale Versicherbarkeit im Heimatland beträgt, anteilig auf das Versicherungsjahr gerechnet, in den befristeten Tarifen 179 Tage. Wichtig ist also: Sie dürfen sich nicht überwiegend im Heimatland aufhalten, sondern maximal die angegebene Zeit anteilig pro Versicherungsjahr. Ihr überwiegender Aufenthalt muss im Ausland sein.

      Gerne bieten wir Ihnen, wenn dies für einen zukünftigen Auslandsaufenthalt in Frage kommt, unsere passenden Krankenversicherungstarife an. Hier haben wir zwei Alternativen für Sie, einmal die befristeten Tarife (EXPAT Flexible, EXPAT Private, EXPAT Private Premium) und einmal die unbefristeten Tarife (EXPAT Retired, EXPAT Resident). Hinter den Links befinden sich die entsprechenden Informationsseiten, auf denen Sie auch die Versicherungs- bzw. Tarifbedingungen (das „Kleingedruckte“) vollständig zum Download finden.

      Zu Beginn ein paar Worte zu den Produkten im Allgemeinen: Die Tarife sind nur in der angebotenen Form abschließbar. Das heiß, dass wir keine Leistung einschließen oder ausschließen können. Wir können Ihnen bspw. keine Auslandskrankenversicherung anbieten, die nur den stationären Heilbehandlungsbedarf absichert, oder aber eine unbefristete Auslandskrankenversicherung, die gegen einen erhöhten Prämiensatz Vorerkrankungen einschließt.
      Generell gibt in den Bereichen der ambulanten und stationären Heilbehandlungen, Arznei-, Verband und Heilmittel sowie zahnmedizinische Heilbehandlungen keine Summenbegrenzungen. Lediglich in den Tarifen EXPAT Retired und EXPAT Resident (unbefristete Tarife) gibt es einen Selbstbehalt in Höhe von 250,00 Euro pro Versicherungsjahr und pro Person.
      In allen Tarifen ist der jeweilige Versicherer berechtigt, zu Beginn eines neuen Versicherungsjahres eine Änderung der Prämie oder des Umfangs der Versicherungsleistung vorzunehmen. Eine Kündigung auf Grund eines Schadensfalles kann nicht erfolgen, es sei denn, es liegt eine gesetzliche Grundlage wir z.B. eine vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung oder eine Obligenheitsverletzung vor.
      Wir haben zu den Tarifen Informationsblätter, in denen Sie die grundlegenden Fakten finden: EXPAT Flexible, EXPAT Private und EXPAT Private Premium (befristet) sowie für die Tarife EXPAT Retired und EXPAT Resident (unbefristet). Mit den Infoblättern gewinnen Sie einen schnellen ‚Vorab‘-Überblick über den jeweiligen Tarif und seine Leistungen sowie die Information hinsichtlich der Prämien, in den Tarifbedingungen finden Sie alles noch einmal im Detail dargelegt (dort finden Sie auch die Informationen zu den unterschiedlichen Zahlweisen und den prozentualen Aufschlägen bei einer monatlichen, viertel- bzw. halbjährlichen Zahlweise).
      Befristeter Versicherungsschutz im Ausland:
      Der Tarif EXPAT Flexible bietet Ihnen weltweite Basisleistungen und ist ab einer Monatsprämie von 79 Euro erhältlich. Zahnmedizinische Heilbehandlungen sowie Arznei-, Verband- und Heilmittel sind mitversichert. Der Versicherungsschutz kann mit dem Zusatzmodul EXPAT Flexible Plus mit zusätzlich 45 Euro monatlich erweitert werden. Die Vertragslaufzeit beträgt maximal 5 Jahre.

      Die Tarif EXPAT Private bietet umfangreichen Versicherungsschutz und ist ab einer Monatsprämie von 144 Euro erhältlich. Hier sind u.a. zusätzlich auch eine ambulante Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung von Krebserkrankungen sowie Schwangerschaft und Entbindung mitversichert. Der Versicherungsschutz kann einmalig um weitere 5 Jahre mit Zustimmung des Versicherers verlängert werden. Die erste Vertragslaufzeit beträgt maximal 5 Jahre.

      Der Tarif EXPAT Private Premium bietet einen All-Inclusive-Krankenversicherungsschutz und ist ab einem Monatsbeitrag von 195 Euro erhältlich. Vertragslaufzeit ist nicht beschränkt, jedoch endet die Vertragslaufzeit beziehungsweise der Versicherungsschutz automatisch spätestens mit Ablauf des Monats bevor die versicherte Person 67 Jahre alt wird.

      Unbefristeter Versicherungsschutz im Ausland: Wenn Sie einen längeren Aufenthalt planen, der über einen Zeitraum von 5 oder sogar 10 Jahren hinausgeht, kann ich Ihnen den Tarif EXPAT Retired oder den Tarif EXPAT Resident empfehlen. Diese Tarife werden bei einem dauerhaften Auslandsaufenthalt oder für Residenten und Auswanderer empfohlen. Sie genießen zeitlich unbefristeten Versicherungsschutz im Ausland.

      Der EXPAT Retired lässt sich gewissermaßen als eine Grundabsicherung aus ambulanten und stationären Heilbehandlungen verstehen. Zahnmedizinische Heilbehandlungen sowie Arznei-, Verband- und Heilmittel sind auch mitversichert. Besuche im Heimatland sind bis zu 3 Monate mitversichert Der Tarif ist ab einer Monatsprämie von 153 Euro erhältlich. Zudem kann der Versicherungsumfang mit dem Modul EXPAT Retired Top erweitert werden. Hier sind dann ebenfalls die ambulante Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung von Krebserkrankungen nach in Deutschland gesetzlich eingeführten Programmen mitversichert und vieles mehr.

      Bei dem Tarif EXPAT Resident handelt es sich um einen All-Inclusive-Krankenversicherungsschutz. Besuche im Heimatland sind bis zu 6 Monate mitversichert. Der Tarif ist ab einer Monatsprämie von 230 Euro erhältlich. In diesem Tarif ist die ambulante Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung von Krebserkrankungen nach in Deutschland gesetzlich eingeführten Programmen mitversichert.

      Diese beiden Tarife haben ein Höchstaufnahmealter von 66 Jahren. Zudem besteht generell ein Selbstbehalt in Höhe von 250,00 Euro pro Versicherungsjahr und pro Person. Der Selbstbehalt kann nicht erhöht oder gesenkt werden. Die Beiträge variieren nach dem Alter. Bitte schauen Sie sich hierzu die Tarifbedingungen Teil II an.

      Die genau in den Tarifen enthalten Leistungen inkl. etwaiger Wartezeiten finden Sie in den Versicherungsbedingungen Teil II (VB Teil II) für alle genannten Tarife jeweils unter den Punkten 13 und 14. In allen Tarifen ist eine freie Arztwahl, weltweiter Versicherungsschutz und vorübergehender Versicherungsschutz im Heimatland enthalten. Damit Sie sich ein umfangreicheres Bild machen können, erhalten Sie anbei die ausführlichen Unterlagen bezüglich des genannten Tarifes im PDF-Format und als Infoblatt.

      Da für den Abschluss der Unfall-/Haftpflichtversicherung in unserem Hause die Voraussetzung erfüllt sein muss, dass Sie einen Wohnsitz in Deutschland haben, kann ich Ihnen hier leider kein passendes Angebot zukommen lassen.

      Wir hoffen, wir konnten Ihnen vorerst weiterhelfen!

      Bei weiteren Anliegen oder Fragen melden Sie sich bitte jederzeit gern.

  8. Nun habe ich doch gerade eine Nachricht von STA erhalten welche besagt das sie uns keine Versicherung anbieten können weil nicht von der Schweiz aus losreisen. Somit ist STA wohl auch keine Lösung… Langsam wird das eis dünn…

  9. Michele Loosli

    Hallo Simon
    Wow, danke viel mals! Dank eurer Hilfe ist es echt übersichtlich auch als Schweizer die passenden Versicherungen zu finden.
    Ich bin euch sehr dankbar dafür.
    Ich werde im Juli meine min. 1-jährige Weltreise starten (zum 2.Mal).
    [Links wurden wegen Spamverdacht entfernt]
    Gerne werde ich meine Erfahrungen bei gegebener Zeit euch mitteilen.

    Liebe Grüsse,

  10. Hallo Miteinander

    Habe von der HanseMerkur eine Info erhalten, dass diese nur Personen versichern, welche Ihren Wohnsitz in Deutschland haben.

    Bei STA ist es so, dass diese zwar im Krankheitsfall den Rücktransport in die CH bezahlen, jedoch die Weiterbehandlung in der Schweiz nicht finanzieren! Denke, dass ist bei den anderen Versicherungen das selbe. Wie habt Ihr dies gelöst?

    Beste Grüsse
    Marco

    PS: Danke für die Webseite, hat uns schon einiges erspart. Anfangs Juli gehts für uns los! :)

    • Ah.. hab nun was gefunden! :) Hier gleich noch der Link des BAG dazu, und der entsprechende Absatz 6.

      „06. Innerhalb welcher Frist muss ich mich versichern und was hat eine verspätete Anmeldung zur Folge?
      Sie müssen sich innerhalb von drei Monaten ab Beginn der Versicherungspflicht (z. B. nach Ihrer Wohnsitznahme in der Schweiz oder der Geburt Ihres Kindes) rückwirkend auf den Zeitpunkt des Beginns der Versicherungspflicht bei einem Krankenversicherer versichern. Da auch zeitlich rückwirkend bis zum Versicherungsbeginn allfällige Auslagen ver¬gü¬tet werden, sind zwingend auch die Prämien rückwirkend bis zum Versicherungsbeginn zu entrichten. “

      Quelle: http://www.bag.admin.ch/themen/krankenversicherung/04114/04123/index.html?lang=de

      Gruss
      Marco

  11. Danke für den informativen Post! Herzlich, Jenny

  12. Hallo,
    zunächst mal vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Ich bin gerade noch auf der Suche nach einer Langzeit-Auslandskrankenversicherung für die USA. Dort werde ich dann auch arbeiten und es ist noch nicht ganz sicher wie lange ich dort bleiben werde (mindestens 2 Jahre wahrscheinlich eher länger). Das Unternehmen bei dem ich arbeiten werde, bietet zwar auch eine lokale Krankenversicherung an, aber mich schreckt die Selbstbeteiligung doch etwas ab, weshalb ich auf der Suche nach Alternativen bin.
    Wichtig für mich wäre, dass man die Versicherung für mindestens 5 Jahre (60 Monate) abschließen kann und dass alles abgesichert ist, also möglichst auch Vorsorgeuntersuchungen, Schwangerschaft usw.
    Nun habe ich schon eine Weile gesucht und ein paar

    Versicherungen gefunden, die hier auch aufgeführt sind (da ich aus Deutschland bin, sind sie vielleicht nicht in der Schweiz verfügbar):
    BDAE – ist mir etwas zu teuer (>200€/Monat) wenn ich das richtig gesehen habe
    ADAC – max 2 Jahre
    DKV – max 2 Jahre
    Mavista – recht teuer mit 242€/Monat (kooperiert mit BDAE?)

    Hanse Merkur – Langzeit Kranknkenversicherung Profi Tarif für 178€ – war bisher mein Favourit (da eigentlich alles abgedeckt ist)

    Nun hatte ich auch STA Travel und reiseversicherung-buchen gefunden.
    Da bei diesen Versicherungen nur 56/58€ pro Monat verlangt wird, frage ich mich gerade was ist der Unterschied zu der Versicherung von Hanse Merkur? Zumal auf reiseversicherung-buchen auch der Tarif für 178€ angeboten wird, wenn man über Langzeitreise geht. Wenn ich richtig gesehen habe könnte ich auch als Arbeiter im Ausland den Vertrag abschließen und es sind ebenfalls Vorsorgeuntersuchungen mit dabei.
    Wenn ich die Bedingungen richtig verstanden habe ist bei STA Travel ist eine Schwangerschaft nicht mitversichert, zumindest nicht komplett.

    Vielleicht kann mir jemand von seinen Erfahrungen mit reiseversicherungen-buchen/STA travel berichten oder hat jemand vielleicht einen entscheidenden Unterschied festgestellt, schließlich muss es doch einen Grund haben warum diese so günstig sind…

    Grüße

  13. Hallo zusammen, wie Nadja zerbreche ich mir den Kopf darüber, wie es möglich ist, dass STA Travel im Vergleich so billig sein kann. Gibt es da einen Haken? Und wenn ja, weiss jemand, wo der liegt? Ganz lieben Dank für eure Hilfe! Liebe Grüsse, Jenny

  14. Hallo Jennifer, hallo Nadja,

    ich arbeite bei STA Travel und kann Euch vielleicht etwas weiterhelfen. Ich kenne die Leistungen des Hanse Merkur Angebots für 178€ nicht und kann daher keinen Vergleich ziehen. Aber zu unserem Produkt kann ich natürlich weiterhelfen.

    Generell ist es schwierig unsere Reisekrankenversicherung mit der gesetzlichen Krankenversicherung zu vergleichen. Für die gesetztliche Krankenversicherung zahlt ein Arbeitnehmer etwas 15,5% seines Gehalts; das sind ca. 205 € jeden Monat. Unsere Reisekrankenversicherung gibt es im Vergleich dazu schon ab 57 € pro Monat (Prämie mit USA/Kanada, bis 39 Jahre, ohne Selbstbehalt). Für diesen Preis, kann man natürlich nicht die gleichen Leistungen erwarten.

    Bei unserem deutschen Versicherungsprodukt (https://versicherung.statravel.de/reise-krankenversicherung) ist neben den üblichen Leistungen die Schwangerschaftsvorsorge bis zur 12 Woche gedeckt. Weitere Vorsorgeuntersuchungen sind hier nicht inkludiert.

    Bei unserem österreichischen Versicherungsprodukt (https://versicherung.statravel.at/reise-krankenversicherung), das auch von Schweizern und Deutschen gebucht werden kann, ist etwas mehr Leistung enthalten. Die Kosten liegen bei 58 € pro Monat (Prämie mit USA/Kanada, bis 39 Jahre, ohne Selbstbehalt). Inkludiert sind hier Vorsorgeuntersuchungen und Zahnersatz bis jeweils 500€ im Jahr, die auch im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung erstattet werden würden. Außerdem ist die Schwangerschaftsvorsorge und Entbindung mitversichert, wenn man während der Reise schwanger wird.

    Ich hoffe das hilft Euch weiter und viele Grüße
    Cornelia

  15. Hallo Cornelia
    Danke für die Infos. Verstehe aber immer noch nicht recht, weshalb die Reisekrankenversicherung so viel billiger ist. Wieso kann man denn diese nicht mit einer gesetzlichen Krankenversicherung vergleichen? Ich bin aber mit einer Kollegin von dir per Mail in Kontakt, von daher schreibe ich mal weiter mit ihr. Danke trotzdem und liebe Grüsse, Jenny

  16. Oh wow.. ich komme aus dem Staunen nicht raus. Dieser Bericht, die Recherchen, all die Kommentare – aber auch der gesamte restliche Blog – einfach Hammer! Bin über Zufall (Internet & Google sei dank) – auf Euch gestossen. Bin begeistert über Eure Arbeit! Vielen Dank.

    @Simon und weitere aufmerksame Leser, welche Experte sind auf diesem Gebiet: wir werden im Spätherbst mit Bus (Minibus) und Hund unbegrenzt durch Europa zu reisen, d.h. wir melden uns vom Wohnsitz ab. Bzgl. Kranken-/Reiseversicherung habe ich in Eurem Blog all die wichtigen Infos erhalten. Wie und wo versichern wir aber am besten unser Fahrzeug – habt Ihr Erfahrungen / Empfehlungen? Ich bin bereits dran unterschiedliche Versicherungen anzuschreiben… aber wenn Ihr mir einen Tip habt – das wäre natürlich gold wert ;-) Danke!

    • resp. weiss jemand wie dies mit der Einlösung des Fahrzeuges funktioniert? Damit das FZ ja eingelöst bleiben kann, resp. das FZ ein Nummernschild behält – muss es eingelöst sein und dafür benötigt man ja einen Wohnsitz in der Schweiz. Hm… muss das FZ also über eine andere Person, welche in der Schweiz wohnhaft ist, eingelöst sein – und ich / wir sind einfach als Hauptlenker hinterlegt? merci.

      • Hallo Karin
        Wir werden im November mit einem Wohnmobil für unbestimmte Zeit in Europa umherreisen, so wie Ihr :-)
        Bei uns war die Frage, abmelden oder nicht abmelden. Nach langem Hin und Her mit der Einwohnerkontrolle, hiess es bei uns (Schaffhausen) wie folgt:
        Abmelden kann man sich erst nach einem Jahr.
        Wenn man sich abmelden möchte, muss man sich im Ausland wieder anmelden. Nur, wir können uns nicht anmelden, da wir ja reisen und somit keinen neuen Wohnsitz haben.
        Schlussendlich hiess es bei uns, wir dürfen uns nicht abmelden!
        Somit ist dann das Einlösen unseres Fahrzeuges kein Problem.
        Habt Ihr schon bei Eurer Gemeinde nachgefragt, betr. Abemlden? Würde dies evtl. zuerst klären.
        Aus unerklärlichen Gründen ist das von Gemeinde zu Gemeinde oder von Kanton zu Kanton unterschiedlich.
        Leider müssen wir so die Grundversicherung behalten, was wieder viel Geld kostet.
        Danke, Simon, für diese Seite.
        Grüsse Bianca

    • Liebe Karin

      Vielen Dank für deinen Kommentar und die lieben Worte!
      Ufff… da habe ich leider überhaupt gar keine Erfahrung. Ich würde einfach mal beim Strassenverkehrsamt anrufen und nachfragen.

      Versichern würden euch allenfalls die ADAC, hast du es da versucht? Die können deine Fragen vielleicht ebenfalls beantworten.

      Es tut mir wirklich leid, kann ich dir nicht weiterhelfen : (

      Liebe Grüsse,
      Simon

  17. danke simon. bin weiter dran ;-)

  18. Super Beitrag!
    Hast du oder jemand den du kennst Erfahrung mit dem STAY Travel Tarif, den Herr Dittner zusammen mit der Hanse Merkur anbietet?
    Denn ich überlege, den für meinen Trip um die Welt zu wählen, weil der Tarif echt günstig ist obwohl Nordamerika und viele Zusatzleistungen mit drin sind. Das klingt aber fast schon zu gut um wahr zu sein… Würde mich sehr über eine Rückmeldung von dir oder einem anderen Leser freuen :-)

    • Hallo Heidi

      Ich kenne leider niemanden und habe auch keine Erfahrung, tut mir leid. Ich würde einfach mal eine E-Mail schreiben, mit deinen Bedenken und schauen, was sie darauf antworten.

      Liebe Grüsse,
      Simon

    • Hallo Heidi,

      Hast Du mittlerweile ein wenig mehr erfahren können ? Habe bereits einige Informationen zu STAY gesammelt und auch mit Herrn Dittner gesprochen.
      Bin kurz vor Vertragsabschluss und môchte gerne die letzten Zweifel ausräumen..
      Ich bin Deutsche, mit ständigem Wohnsitz im Ausland und die Reise geht für mehrere Monate nach Thailand.
      Vielen Dank im Voraus und viele Grüsse, Moni

  19. Liebe Weltreisende und Expats, ich hatte zuerst Bedenken, was die STA Travel Versicherung angeht. Es hörte sich zu gut an, um wahr zu sein. Bin nun aber seit 1.5 Monaten in NYC und musste leider schon zweimal wegen starken Halsschmerzen und Verdacht auf Angina zum Arzt. Durch die Versicherung bei der STA Travel Österreich (beziehungsweise Allianz Global Assistance, bei der man dann via STA versichert ist) wurden mir alle Arztkosten ohne Umschweife rückerstattet! Ich zahle zurzeit für meine Versicherung 58 Euro monatlich. Kann die Versicherung wärmstens empfehlen und wünsche allen schöne Reisen! Jenny

    • Hallo Jenny

      Vielen Dank für deinen hilfreichen Kommentar!
      Ich bin mir sicher, das stimmt einige zuversichtlich.

      Lieber Gruss aus der Schweiz, Simon

    • Liebe Jenny,

      es freut mich zu lesen, dass Du mit unserer Versicherung so zufrieden bist. Dass Du in der kurzen Zeit schon so viele gesundheitliche Probleme hattest, tut mir dagegen sehr leid.

      Ich hoffe sehr, dass Du die restliche Zeit Deiner Reise in vollen Zügen genießen kannst!

      Viele Grüße
      Cornelia / Social Media Manegerin STA Travel

  20. Pinkback: Versicherungen während der Weltreise - Jack and Leilah

  21. Olivia Schneeberger

    Liebe Weltreisende

    Dieser Blog ist ja echt das Non-Plus-Ultra was Reiseversicherungsrecherche angeht! Ich bin aus der Schweiz und denke für unsere einjährige Weltreise über eine Versicherung bei STA Travel nach. Nun aber zwei Fragen:

    1. ich bin zwar aus der Schweiz, mein Freund jedoch gebürtiger Belgier. Für mich ist die Vorgehensweise klar: Abmeldung bei der Gemeinde, Kündigung der Krankenkasse, Anmeldung bei STA Travel. Habt ihr eine Ahnung wie es für meinen Freund aussieht? Kann er sich ebenso bei STA Travel Österreich versichern lassen?

    2. Cornelia hat erwähnt, dass man bei Versicherugngabschluss als SchweizerIn spezifisch dem Österreichischen Recht zustimmen muss. Wäre das beispielsweise bei der ADAC dasselbe mit dem deutschen Recht? Habt ihr Erfahrugen gemacht, wo die Zustimmung dem ausländischen Recht Probleme nach sich zog?

    Beste Grüsse
    Olivia

    • Liebe Olivia

      Vielen Dank für das supernette Kompliment, das freut uns natürlich riesig!!
      Zur ersten Frage wirst du sicher von Cornelia von STA noch eine Antwort bekommen, sie kommentiert hier regelmässig.

      Zur zweiten Frage: Wir hatten die ADAC und mussten dem nicht zustimmen und haben die ADAC auch in Anspruch genommen, was alles gut geklappt hat.

      Liebe Grüsse,
      Simon

    • Liebe Olivia,

      hier kann ich Dir mit Sicherheit ein wenig weiterhelfen :-).

      1. Dein Freund kann auch problemlos über unsere österreichische Auslandskrankenversicherung versichert werden. Ihr könnt ganz einfach den Familientarif abschließen und dabei auch ordentlich sparen.

      2. Bei unserer deutschen Versicherung ist es aus rechtlicher Sicht nur dann möglich andere Staatsbürger zu versichern, wenn die Reise kürzer als vier Monate ist. Das ist auch der Grund, warum wir auf unsere Versicherung in Österreich verweisen. Ich vermute, dass der ADAC hier eine Sonderlösung hat. Aber dazu habe ich natürlich keine Informationen.

      Weiter viel Spaß bei der Reiseplanung und viele Grüße
      Cornelia / STA Travel

      • Olivia Schneeberger

        Lieber Simon, Liebe Cornelia

        Vielen Dank für eure schnellen Antworten! Nach langer Recherche haben wir uns nun Offerten von ADAC und STA Travel einholen lassen, sind aber insgeheim schon fast bei der STA versichert ;-)

        Wir haben ausserdem herausgefunden, dass genauso wie man bei der STA dem österreichischen Recht zustimmen muss, bei der ADAC dem deutschen Recht zugestimmt werden muss.

        https://www.adac.de/_mmm/pdf/Langzeit_Bed_805.pdf (Die Vertragsanbahnung unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Es gilt deutsches Recht. Ansprüche aus Ihrem Versicherungsvertrag können Sie ent- weder bei dem Gericht geltend machen, das für Ihren Wohnsitz oder für unseren Ge- schäftssitz örtlich zuständig ist. Wir können Ansprüche aus Ihrem Versicherungsver- trag ausschließlich bei dem Gericht geltend machen, das für Sie örtlich zuständig ist. Für den Fall, dass Sie Ihren Wohnsitz oder Ihren gewöhnlichen Aufenthalt außerhalb Deutschlands verlegt haben, oder Ihr Wohnsitz oder Ihr gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, gilt das Gericht als vereinbart, das für unseren Geschäftssitz örtlich zuständig ist. )

        Beste Grüsse
        Olivia

  22. Dear Simon
    Erstmals herzlichen Dank für all die tollen Tips und Infos welche hier zu finden sind!
    Ich bin auf der Suche nach Versicherungsmöglichkeiten für eine Rentnerin. Yepp…meine Mutter zieht es mit 69 nach Kanada, wo sie eine Tanzschule aufbauen möchte :-).
    BDAE hat eine Alterslimite von 67, Hanse Merkur bereits 65. Gar nicht so einfach sich als Rentner versichern zu lassen! Hast Du vielleicht Tipps/Kontakte wie es schaffen könnte sie im Ausland zu versichern?
    Ganz herzlichen Dank für deinen Input, Annick

  23. Hallo ihr Lieben,

    ich plane ab Januar 1 Jahr in Asien zu reisen und bin nun am überlegen, welche KV ich dazu abschließe. Ist euch schon mal ein Erfahrungsbericht über die STA Travel zu Ohren gekommen? Den Kommentar von Jenny weiter oben habe ich gelesen, würde mich aber über ein paar weitere Erfahrungen freuen.

    Danke und liebe Grüße
    Marie

  24. Hallo Simon
    Ich wollte ursprünglich die STAY Hanse Merkur Versicherung abschliessen da dort wirklich alles versichert wird. Da ich aber schon abgereist bin ist die Police ungültig und sie wird nun storniert. Nun muss ich die ganze Versicherungsrecherche von vorn beginnen.
    Ausser die Expat Versicherungen, die oben erwähnt sind, gibt es (zum ähnlichen Preis wie STA und STAY) meines wissens nicht viele Alternativen für Schweizer, eine Versicherung nach Reiseantritt abzuschliessen obwohl das in Deutschland zum Beispiel bei einigen anbietern kein Problem ist.
    Anscheinend ist worldnomads eine beliebte reiseversicherung für langzeitreisende, die sich abmelden. ist euch diese Versicherung bekannt? was sind eure erfahrungen?
    Liebe Grüsse
    Jo

  25. Hi Simon

    Ich hatte mich von einiger Zeit schon mal durch die lange Diskussion über die Auslandversicherungen für Schweizer und deren Hürden gelesen. Bin nun 5 Monate vor Abflug und daher bin ich langsam mal daran meine Reise zu Organisieren. Daher habe ich vor einer Woche via Mail bei HanseMerkur angefragt und eine Absage bekommen, mit der Begründung, dass aus aufsichtsrechtlichen Gründen für Schweizer Bürger kein Versicherungsschutz angeboten wird.. :-/

    Gruss Marc

    • Natascha

      Hallo Simon

      Ich kann den Hinweis von Simon bestätigen, mir wurde von Hanse Merkur am 24.03.17 ebenfalls mitgeteilt, dass für den Abschluss ein Wohnsitz in Deutschland vorausgesetzt wird.

      Liebe Grüsse
      Natascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.