Australien

Northern Territory Australien: Home of Crocodile Dundee.

Outback Kiesweg Northern Territory - Australien-Reise - Weltreise

Heute nehme ich dich mit auf eine Reise durch das Northern Territory in Australien. Ein gigantisches Gebiet mit abgelegenen Siedlungen, einsamen Stassen, atemberaubenden Nationalparks, unendlichen Weiten und nicht ohne Grund Heimat von Crocodile Dundee.

Lass dich fallen, komm mit auf unsere Australien-Reise und geniesse mit mir das Gefühl von Freiheit.

Los geht unser Trip durch das Northern Territory (NT)

Wie die meisten Traveller fliegen wir (von Bali) Darwin an, um dort in unseren Camper umzusteigen.

Autonummer, Northern Territory - Australien-Reise - Weltreise

Erwartet uns in Darwin eine Grossstadt? Nicht wie Sydney, aber doch ein bisschen wie Perth vielleicht? Weit gefehlt. Darwin ist vielmehr mit einem Dorf zu vergleichen. Bereits hier spüren wir den Platz und die Weiten vom Norden Australiens.

Wir sehen uns um: Die Häuser sind weit verteilt, es gibt kaum mehrstöckige Gebäude und (vielleicht auch durch die Abgeschiedenheit) ist der Zusammenhalt und die Freundlichkeit der Einwohner untereinander und gegenüber uns schier greifbar.

Wir geniessen in Darwin die Annehmlichkeiten des fortschrittlichen Landes. Die kleine Touristen Information bedeckt uns mit zahlreichen Tipps und Broschüren. Sie helfen wirklich bei absolut jedem Problem. Wir stellen doofe Fragen, wie:

Schild Krokodil und Schwimmen Northern Territory - Australien-Reise - Weltreise

„Kann man unterwegs überall baden?“
„Im Normalfall gibt es eine Warntafel bei den Gewässern, wenn es Krokodile hat oder wenn Baden erlaubt ist. Steht nichts, eher nichts riskieren. Ausser du hängst nicht so sehr an deinen Beinen oder Armen“

Wir lächeln beruhigt zurück.

Ein Land von Profi-Campern und das Northern Territory ist Anführer.

Der Ablauf für Reisende durch das Northern Territory in Australien ist meist gleich: Camper in Betrieb nehmen, mit Grosseinkauf befüllen und ab in den ersten Nationalpark zur Übernachtung. Auch bei uns ist dies nicht anders.

Nach 15 Minuten Fahrt fühlen wir erstmals, was das Northern Territory in Australien ausmacht. Keine Häuser sind mehr in Sicht, Autos auf den Strassen werden rar und die Rundumsicht ist kilometerweit.

Strasse Northern Territory - Australien-Reise - Weltreise

Wir fahren unseren ersten Nationalpark an und sind begeistert, wie gut Australien für Camper eingerichtet ist. Alles ist tadellos sauber, die Leute hilfsbereit und freundlich. Nachdem wir uns eingerichtet haben, setzen wir uns an das Lagerfeuer und plaudern ein wenig mit anderen Campern. Die Gangart auf den Campingplätzen beginnt uns zu gefallen.

Jeder begrüsst jeden, fragt nach unserem Tag, lädt zum essen, Kaffee oder Erfrischung ein. Jeder spricht mit jedem und gibt sich gleichzeitig genug Freiraum, um seine Ruhe zu haben. Und die Ruhe hier ist ruhiger. Die Nacht stiller. Die Sterne heller.

Sternenhimmel Northern Territory - Australien-Reise - Weltreise

Das Campen selbst wird zum Highlight.

Aber genug vom Campen, lass uns weiter Richtung Süden fahren. Tiefer ins Nirgendwo.

Die Natur im Norden Australiens

Wer Natur liebt, wird vom Northern Territory nicht genug kriegen. Ein Nationalpark reiht sich an den nächsten und jeder bietet sein eigenes Naturschauspiel. Angefangen von den schönsten Sonnenuntergängen in Darwin bis zu den Termitenhügeln im Litchfield Nationalpark oder dem horizontalen Wasserfall. Es gibt unendlich viel zu entdecken! Wir können uns nicht entscheiden und fahren fast jeden einzelnen an.

Aussicht auf See Northern Territory - Australien-Reise - Weltreise

Zudem warten überall wunderschöne (und perfekt ausgeschilderte) Wanderwege von 15 Minuten Länge bis hin zu mehreren Tagen auf uns. Auf den Wegen treffen wir hie und da auch mal auf ein Krokodil oder eine Schlange. Durch die Schilder sind wir stets in sicherer Entfernung und wir fühlen uns als richtige Abenteurer.

Abgesehen von den Highlights ist die Fahrt durch das Northern Territory selbst einmalig und weitläufig. Wir müssen jede Tankstelle ausnutzen, die Distanzen sind derart immens. Wieder fahren wir mehrere Stunden, bis plötzlich am Horizont eine einsames Roadhouse auftaucht.

Zurück auf der Strasse jagt eine Überraschung die Nächste und falls es doch mal anstrengend wird, halten wir einfach am Strassenrand, brühen uns einen heissen Kaffee im Camper, setzen uns in die warme Sonne und winken den zwei bis drei vorbeifahrenden Autofahrern freundlich zurück.

Grenzenlose Freiheit

Es ist mit nichts auf unseren Reisen vergleichbar. Jeden Tag erwartet uns blauer Himmel. Wir sind frei. Wir sind alleine auf weiter Flur. Tagelang ohne Handyempfang oder Internet. Näher kommen wir der Natur kaum.

Aussicht über Natur Northern Territory - Australien-Reise - Weltreise

Ein weiterer wundervoller Tag geht zu Ende. Wir können unser Glück kaum fassen und freuen uns schon, am nächsten Morgen wieder loszuziehen.

Zitat aus Stone Town, kleiner Campingplatz und Dorf mit 70 Einwohnern.
Bürgermeister (gleichzeitig Tankwart & Campingplatz Besitzer): „It was a pleasure meeting you and I hope you had a wonderful stay in our town.“

Welches sind die Highlights im Northern Territory?

Falls du dir nach unserer oben beschriebenen gemeinsamen Fahrt einen echten Abstecher auf deiner Weltreise oder Australien-Reise durch das Northern Territory wünschst, empfehle ich dir, das Campen auf jeden Fall zumindest auszuprobieren.

Schau dir bei deiner Reise-Planung auf jeden Fall folgende Höhepunkte an:

  • Darwin
  • Arnhem Highway
  • Kakadu Nationalpark
  • Litchfield Nationalpark
  • Katherine mit dem Nitmiluk Nationalpark
  • Tennant Creek
  • Kings Canyion
  • Alice Springs

Wir haben alle davon abgeklappert, sind von jedem einzelnen begeistert und werden hoffentlich zu allen irgendwann einen Artikel schreiben. Falls du vorher Fragen hast, melde dich auf jeden Fall in den Kommentaren.

Fazit

Eine Australien-Reise durch das Northern Territory ist unvergesslich, garantiert!

Wir hatten vor unserer Australien-Reise die Befürchtung, das stundenlange Autofahren würde uns mit der Zeit langweilig, aber weit gefehlt! Schlussendlich waren wir beinahe 100 Stunden im Auto unterwegs und ich würde jede einzelne davon heute wieder liebend gerne in Angriff nehmen. Und der Rest… einmalig!

6 Kommentare

  1. Da schwelgt das Reiseherz doch gleich mit in die Ferne! Was für ein schöner Bericht. Leider haben wir es noch nie nach Australien geschafft, aber das Northern Territory steht wirklich ganz weit oben auf unserer Wunschliste. Wenn wir das nächste Mal eine längere Reise antreten, wird uns der Flieger ganz bestimmt down under bringen!
    Liebe Grüsse

    • Hallo Barbara
      Ach ja, Australien stand doch letztes Jahr schon bei euch zur Debatte, wenn ich mich recht erinnere?!

      Das würde euch auf jeden Fall ganz toll gefallen, da bin ich mir sicher.

      Es ist einfach unvergesslich!

      Liebe Grüsse,
      Simon

  2. Pinkback: Was jeder Backpacker VOR der Weltreise wissen sollte

  3. Hey Simon, wann wart ihr denn in Australien. Also zu welcher Jahreszeit? Ich bin im November im NT gereist und es war da doch ziemlich heiß. Es ging aber nicht anders weil ich mein Aut0 dort abholen musste und meinen Road Trip fortsetzen wollte. War aber trotzdem ganz phantastisch :-)

    Gruß Markus

  4. Hi Simon
    Wir waren dieses Jahr von Mitte August bis Ende September mit einem Bushcamper von Darwin bis Perth unterwegs und es gibt nur ein passendes Wort dazu: AMAZING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.