Reisefotografie

Fototipp 20 für bessere Reisefotos: Quiet, please.

Fototipp für bessere Reisefotos - Kamera Lautlos stellen Kirche in Griechenland - Mykonos

Den aktuellen Fototipp für bessere Reisefotos brauchst du nur einmal zu erledigen, genauer gesagt, einmal pro Knipse, er reicht anschliessend für den Rest des Kamera-Lebens.

Schalte alle Systemtöne aus.

Es ist mir schleierhaft, weshalb für jede Funktion an Kameras Geräusche nötig sind (selbiges glilt für die Kamera deines Smartphones und dessen Tastentöne). Das Pieep, Klick oder Klonk gehört in Comics, definitiv nicht zum Scharfstellen deiner Reisekamera.

Spiegellose Kameras bieten zusätzlich die Möglichkeit, zwischen unterschiedlichen Auslösergeräuschen auszuwählen. Verzichte darauf und ich sag dir wieso.

Kameras müssen ruhig gestellt werden

Es gibt keinen Grund, Kamerageräusche einzuschalten, was bereits impliziert, dass du die Geräusche ausschalten kannst. Nicht genug? Es gibt genügend Gründe, dass deine Kamera für immer still bleibt.

  • Du kannst unauffällig an ruhigen Orten Fotografieren, zum Beispiel in einer Kirche, einer Lesung oder einem Museum.
  • Du fotografierst an einer Aufführung, ohne deine Nachbarn zu stören.
  • Du bleibst in den Strassen unauffällig. Keiner wird durch den Ton auf dich aufmerksam.
  • Dein Model wird nicht durch den Ton auf dich aufmerksam, bevor du abdrückst.
  • Du verscheuchst kein Tier mit dem Ton.
  • Du nervst niemanden mit dem Gepiepe.

Das könnte dich interessieren: 
Hier findest du alle Tipps für bessere Reisefotos.

Fazit: schalte die Kamera auf Stumm.

Unauffällig fotografieren ist nie ein Nachteil, kann aber hie und da einen Vorteil bringen.

Also: Nach dem Kauf deiner Reisekamera sind ein paar Grundeinstellungen das Erste, was du mit dem Schätzchen anstellst. Dazu gehört nicht nur Zeit und Datum, sondern dass du alle unnötigen Geräusche ausschaltest.

Bin ich der Einzige, der die Geräusche völlig unnötig findet? Sag mir deine Meinung in den Kommentaren.

5 Kommentare

  1. Hi Simon,

    da bin ich 100% deiner Meinung! Ich hab noch nie verstanden wieso selbst die kleinsten Kameras unbedingt wie eine dicke DSLR klingen wollen. Und wtf? Warum muss das scheiß Ding ständig piepsen!

    Grüße, Marc

    • Hi Marc

      Vielen Dank für deinen Kommentar.
      Dann steh ich zumindest nicht alleine da :)

      Liebe Grüsse,
      Simon

  2. Hey Simon,
    seh ich genauso.
    Finde das echt anstrengend, wenn da einer am rumpiepsen ist wie irre. Grade auf Safaris gibts da so Spezialisten.
    Blitzen ist dann da auch noch so ne Sache. Wie oft hab ich das schon erlebt, dass jemand nachts fotografieren will, im Auto-Modus ist und dann der Blitz losballert.
    Wer halbwegs brauchbare Bilder will, sollte sich vor dem Fotografieren kurz mit dem Gerät auseinandersetzen.
    Patrick

  3. Pinkback: Beste Reisekamera für Backpacker: Fujifilm X-Pro2, X-T1, X-100T

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.