Reiseberichte Weltreise-Magazin

Die schönsten Strände der Welt sind in Sri Lanka.

Mirissa Strand in Sri Lanka, Blick dem Strand entlang

Unmöglich, die schönsten Strände weltweit zu bestimmen, sind sie doch stark vom persönlichen Interesse abhängig. Die eine mag es schneeweiss, der andere mag starke Wellen. Manche tauchen, andere lieben Strandspaziergänge.

Wie sind die Strände in Sri Lanka?

Sri Lankas Strände sind weder schneeweiss, noch haben sie kristallklares Wasser.

Es ist vielmehr die pure Schönheit der lang gezogenen Buchten, welche die Faszination ausmacht.

Sri Lankas Strände sind eine Kombination aus unzähligen Palmen, dem wilden offenen Meer und feinem goldgelbem Sand. Warme Wellen und perfektes Wetter sind bei dieser Ansicht blosses Beigemüse.

Einsamer Strand in Sri Lanka

Eine Überraschung ist der ausgezeichnete Zugang zu den Stränden.

Vom internationalen Flughafen in Colombo sind es kaum mehr als 1-2 erholsame Stunden zu den einsamsten Stränden.

Wer sich vor Ort an einem Strand vergnügt, nimmt nachmittags eines der kleinen Dreirad Tuk-Tuks, welches nach wenigen Minuten am nächsten Strand Halt macht. Auch dieser Strand sprüht vor lauter Grazie. Teilen muss man diese mit ganz wenigen Touristen, ein paar Einheimischen oder bloss mit zwei, drei Hunden.

Sonnenuntergang in Mirissa

Für uns zählen die Strände Sri Lankas zu den schönsten der Welt.

Wahrscheinlich ist dies ein Grund, weshalb wir nach mehr als sechs Wochen in Sri Lanka noch immer schlicht nicht vom Fleck kommen.

13 Kommentare

  1. Barbara Planzer

    Was für wunderbare Bilder – einmal mehr! Und dass Sri Lankas Strände so menschenleer sind, das hätte ich wirklich nicht gedacht. Die Insel scheint trotz ihrer vermeintlichen Bekanntheit ein Geheimtipp zu sein! Liebe Grüsse in die Ferne

    • Danke vielmal für dein Kompliment:-) Ja, muss ehrlich sagen, wir waren auch total überrascht, dass man in Sri Lanka noch so einsame, wunderschöne Strände entdecken kann.
      Übrigens werde dir in den nächsten Tage noch ein Mail, betreffend Tipps für Bangkok senden. Bis bald

  2. Hallo Fränzi,
    hallo Simon,

    das sind wirklich wunderbare Fotos, die zum Träumen anregen. Vielen Dank für´s Zeigen.

    Ich kann gut verstehen, dass Ihr es bei Eurem Aufenthalt in Sri Lanka nicht eilig hattet, weiterzureisen. Das würde mir sicher genauso ergehen.

    Weiterhin viel Freude bei Eurer Weltreise und viele schöne Eindrücke,

    Maria

    • Hola Maria
      Vielen, vielen Dank für die Blumen.
      Ja, Sri Lanka war wirklich eine tolle Zeit. Kann jedem bloss empfehlen, einmal dort hin zu reisen.

      Für dich von der Natur her hat es mit den Parks noch sehr viel mehr zu bieten, als Strände.

      Vielleicht wird es dich auch mal da hin verschleppen, oder warst du bereits dort?

      Liebe Grüsse aus Mexiko.
      Simon

  3. Pinkback: Ich für einmal ganz persönlich.

  4. Pinkback: Silhouette fotografieren -Fototipp für bessere Urlaubsfotos

  5. Pinkback: Sri Lanka: Reiseblogger verraten ihre Highlights | Rapunzel will raus

  6. Hallo Franz & Simon

    Ich habe gerade Euren Artikel gefunden und ja, die Strände in Sri Lanka sind herrlich. Auch ich habe dort einen Traumstrand gefunden: http://www.travel-sisi.com/2014/04/01/traumstrand-sri-lanka/
    Ob es wirklich die schönsten Strände der Welt sind, muss ich noch rausfinden. Ich bin zwar sehr viel gereist und habe viele schöne Strände gesehen, aber es warten auch immer noch ein paar Destination mit ihren Stränden auf mich und ich freue mich riesig darauf, diese zu entdecken :-)

    Viele Grüsse
    Travel Sisi

    • Ciao Travle Sisi

      Wie ich bei deinem Beitrag schon geschrieben habe, der Strand, welcher du da gefunden hast ist wirklich ummmmmmwerfend. Wo ist das denn genau?
      Ja, alle Strände habe ich leider auch noch nicht gesehen, bei weitem nicht :)

      Lieber Gruss, Simon

  7. Pinkback: Sri Lankas Hochland - Die pure Reiselust.

  8. Kerstin

    Wir waren im April in Sri Lanka und haben unseren persönlichen Traumstrand im Süden gefunden. Unter http://www.shivasbeach.com gibt es tolle Bilder vom Marakolliya Strand. Dort herrscht eine gute Balance zwischen Tourismus und authentischem Leben der Einheimischen. Meeresschildkröten kommen zu diesem Strand zum Eierlegen und Fischer fischen in Einbaumbooten nach Lobster direkt am Strand. Es gibt nur wenige, kleine Resorts und keine Straße sondern eine Lagune im Hinterland.

  9. Hallo Simon,
    Meine Freundin und ich (beide 20) werden 3 Wochen in Sri Lanka verbringen. Wir haben schon eine ungefähre Route, bloß wissen unseren letzten Stopp noch nicht.
    Von Habarana aus soll es zu einem Strand für 4 Tage gehen, welcher gut zum baden, sonnen und entspannen sein soll. Wir wissen jedoch nicht, wo es sicher als Mädels, nicht zu ruhig und trotzdem nicht zu voll ist.
    Hast du vielleicht einen Tipp für uns?
    Liebe Grüße
    Jenny & Sarah

    • Ciao Sahrah

      Ich erlaube mir noch, die Mail von Fränzi an euch hier einfach einzufügen, das hilft dann vielleicht auch anderen noch weiter.
      Ich wünsche euch ganz viel Spass – Sri Lanka ist ein fantastisches Land.

      Liebe Grüsse,
      Simon

      Hallo Sarah und Jenny

      Entschuldige vielmals die späte Antwort. Oh, drei Wochen Sri Lanka, da könnt ihr euch freuen! Ich mag Sri Lanka total gerne, wunderschöne Strände und Landschaften und die Menschen dort sind sowas von herzlich und freundlich.

      Wir waren fast drei Monate in Sri Lanka, leider waren wir an der Ostküste nur bis nach Arugam Bay im Südosten gekommen.

      Hmmmm, von daher kenne ich die Strände an der Ostküste nur bedingt. Arugam Bay ist der Surferspot schlechthin in Sri Lanka. Der sichelförmige Strand mit eher dunklem Sand eignet sich aber nicht nur fürs surfen. Die Unterkünfte sind eher einfach und für jedes Budget. Zudem eignet sich Arugam auch für einen Abstecher in den Yala NP.

      Diese zwei Empfehlungen sind aber an der Südküste:
      Einer meiner Lieblingsstrände in Sri Lanka ist Mirissabeach, der schön geschwungene Strand eignet sich hervorragend zum Baden. Einige Unterkünfte so wie kleine Restaurant reihen sich dem Strand entlang. Abends werden die Tische und Stühle in den Sand gestellt und bei etwas Musik kann gemütlich gegessen werden. Die Atmosphäre ist sehr entspannt und noch nicht überlaufen, jeden Fall zu unserer Zeit im 2012.

      Empfehlen kann ich auch das Talallat Retreat in Talalla. Die Unterkunft ist zwar nicht direkt am Strand, dafür in mitten Palmen -plantagen. Dort könnt ihr einige Tage entspannen mit Yoga und surfen, aber Party sucht ihr da vergebens. Dafür Entspannung pur.

      Ich hoffe, ich konnte euch einige Tipps geben. Auf jeden wünsche ich euch eine wunderschöne und unvergessliche Zeit in Sri Lanka.

      Ganz liebe Grüsse, Fränzi

Kommentare sind geschlossen.