Die beste Reisekamera. Mit X-Pro1 vs. 5D Mii auf Weltreise.

30.03.2013
Stone Town um die weltreise

Vorneweg: Dies ist kein Testbericht der Fuji X-Pro1. Wer den sucht, soll sich hier umsehen. Es geht nicht um Messungen von Pixel, Speed oder Einstellungsmöglichkeiten für die beste Reisekamera. Es ist ein Erfahrungsbericht meiner Reisekamera und wieso ich mich nach der ersten Weltreise mit der Canon 5D Mii zur Fuji X-Pro1 gewechselt bin.

Stone Town um die weltreise

Vor einem Jahr war ich mit der Canon 5D Mark ii unterwegs. Seit 8 Wochen versteckt sich die Fuji X-Pro1 im Reisegepäck. Ein erster Erfahrungsbericht:

Hol dir unsere Liste mit 30 kostenlosen Fotografie eBooks! E-Mail eintragen und wir schicken dich direkt zur Liste:

Kriterien der besten Reisekamera

Jeder hat eigenen Vorstellungen der besten Reisekamera für unterwegs. Bei mir listen sich nebst der üblichen, wie Qualität, Bedienbarkeit etc.:

  • Bitte nicht zu schwer! Es muss kein Federgewicht sein, aber nach der Zeit mit der 5D Mark ii müssten meine Oberarme bedeutend dicker sein, mal ehrlich. Nicht beim Wechsel in ein neues Hotel oder beim Reisen im Zug oder Bus, aber im Alltag will ich nicht wegen dem zusätzlichen Gewicht ins Schwitzen kommen.
  • Klein, aber nicht zu klein soll die beste Reisekamera sein. Klein aus oben genannten Gründen. Aber nicht zu klein, ich möchte nicht mit der Stecknadel den Auslöser drücken. Ausserdem habe ich keine ruhige Hand.

Erster Eindruck der Fuji X-Pro1

Fuji x-Pro1 Reisekamera

Die Fuji X-Pro1 überzeugte mich mit einem ausgezeichneten Sucher. Es macht einfach Spass optischen oder hybrid zu fotografieren. Die Aufmerksamkeit liegt auf dem Geschehen und weniger auf dem fertigen Bild, was bei einer Reisekamera einfach genial ist.

Die Qualität der Bilder ist ausgezeichnet. Schärfe und Kontrast sind der Wahnsinn und der 5D Mark ii voraus. Dies verdankt das Schmuckstück nebst dem Sensoro den hervorragenden Objektiven.

Sie ist (im Vergelich zur 5D) für eine Reisekamera leicht, klein und handlich.

Die Bedienbarkeit ist toll. Alle wichtigen Funktionen sind rasch erreichbar.

Die Fuji X-Pro1 ist unauffällig. Für Strassenfotografie oder auch in ärmeren Landesteilen ist dies kein Nachteil.

Der grosse Nachteil der Fuji X-Pro1

Der Autofokus der Fujifilm X-Pro1 ist unter aller Sau für diesen Preis. Nein, bisher habe ich kaum ein Bild verpasst wegen dem lahmen Fokus. Trotzdem sollte zu dem Preis ein rascheres fokussieren möglich sein. Gerade bei bewegten Bildern oder im Dämmerlicht ist es einfach zum kotzen verbesserungswürdig und bei einer Reisekamera ist darauf nur schwer zu verzichten.

Fazit: Ist die Fuji X-Pro1 die beste Reisekamera?

Trotz Nachteilen in Geschwindigkeit oder die Auswahl der zahlreichen Objektive gegenüber einer Profi-Spiegelreflexkamera, wie der 5D Mark ii, hat die Fujifilm X-Pro1 für mich den entscheidenden Vorteil und ist damit meine beste Reisekamera: Sie begleitet mich viel häufiger. Sie ist klein, leicht und unauffällig.

Zudem macht es damit einfach Spass zu fotografieren.

Du suchst noch mehr Erfahrungsberichte? Auf Amazon wirst du fündig. Ausserdem findest du Zubehör und die Kamera selbst.

Kurzes Update:
Die Kamera hat 14+ Monate auf Weltreise überstanden. Sand, Meer, Feuchtigkeit… nun bin ich zurück und werde bald einen Langzeitbericht schreiben. Aber kurz: Ich bin noch immer begeistert.

 

Das könnte dich interessieren

33 Kommentare

  • Reply Sandra 01.04.2013 at 11:43

    Bericht (über Kamera) aufschlussreich und sogar für mich verständlich… Tue mr de öppä o eini choufe…

  • Reply Bernd 09.05.2013 at 20:53

    Kann ich mir Super vorstellen die X-Pro 1 als Reisekamera. Ich habe mir für Reisen jetzt eine Fuji X100s zugelegt. Ist zwar nicht so flexibel mit der Brennweite wie die X-Pro 1 aber ich denke das klappt schon. Wie viele Objektive nimmst du denn auf deiner Reise mit?

    • Reply Simon 10.05.2013 at 14:30

      Hi Bernd.
      Vielen Dank für deinen Besuch! Ich habe (in KB äquivalent) ein 35mm, 50mm und 100mm dabei. Wobei ich mir das 100mm fast hätte sparen können.

      Ist allerdings oft ganz schön für Portraits.

      Auf das 50mm hätte ich nicht verzichten wollen, daher fiel für mich die x100 weg. Ist allerdings eine tolle Kamera. Konnte sie mal testen (ohne das s).

  • Reply Mirjam 11.05.2013 at 15:35

    Hallo Simon
    Auf der Suche nach mehr Infos über die X-Pro 1 bin ich auf deine Seite gestossen. Wow, wunderschöne Bilder gibt es da zu sehen.
    Ich gehe im Sommer auf eine Reise, habe zur Zeit nur eine Kompaktkamera. Auf der letzten grösseren Reise schleppte ich meine analoge Spiegelreflex mit. Da ich wieder mit meinen Modis unterwegs bin und eh immer viel schleppen werde, möchte ich eine kleinere, handlichere aber doch gute Kamera mitnehmen und bin auf die Systemkameras von fuji gestossen. Du würdest die X-Pro 1 also definitiv empfehlen?
    Wie lange seid ihr noch unterwegs?
    Herzliche Grüsse, Mirjam

    • Reply Simon 11.05.2013 at 16:53

      Hallo Mirjam,
      vielen Dank für deinen Besuch und Kommentar (und das Kompliment)!

      Ich würde die X-Pro1 definitiv als Kamera weiterempfehlen.

      Ob ich sie dir weiterempfehlen kann, hängt natürlich noch etwas von deinen Wünschen ab.

      Was möchtest du denn fotografieren? Welche Brennweite schwebt dir vor?

      Wenn du mit 35mm auskommst, dann ist die X-100s fantastisch. Sie ist kleiner und leichter.

      Wenn du andere Brennweiten möchtest, kann ich dir die X-Pro1 sehr empfehlen. Als Alternative, oder direkte Konkurrenz, kannst du dir noch die Olympus OMD anschauen.

      Davon habe ich auch sehr viel Gutes gehört, konnte sie allerdings selbst noch nicht testen.

      Falls du weitere oder konkretere Fragen hast, melde dich einfach wieder.

      Wie lange wir noch unterwegs sind? Gute Frage… habe absolut keine Ahnung und nachdem wir letztes Jahr unsere Reise aus gesundheitlichen Gründen abrupt beenden mussten, machen wir keine Pläne mehr, welche über Morgen hinaus gehen.

      Herzlicher Gruss und tolle Reise, Simon

  • Reply Thomas 16.05.2013 at 20:02

    Hallo Simon

    Klingt sehr interessant. Ich habe auch ne Canon D 5 Mark II und bin mir am überlegen ob ich auf eine Fuji X-Pro 1 umsteigen soll. Ich fotografiere vorallem People (Fashion, Portrait, Hochzeiten, usw). Vorwiegend auf Semi-Prof-Niveau. Denkst du, dass es sich lohnen würde umzusteigen?
    Besten Dank im Voraus für deine Rückmeldung.

    • Reply Simon 17.05.2013 at 16:07

      Hallo Thomas
      Vielen Dank für das Interesse und den Besuch.
      Ui, also da wäre ich vorsichtig. Speziell für Hochzeiten. Der Autofokus ist doch art langsam. Im Vergleich mit der 5D Mark II ist er geradezu unter aller Sau.
      Bei Portraits/Fashion mag das noch gehen, aber auch da sitzt der Fokus eher im zweiten, als im ersten Versuch.

      Für mich ist sie schon eher eine Street- bzw. Reisekamera. Ich empfehle dir auf jeden Fall die Kamera vorher zu testen und achte dabei auf die Fokusgeschwindigkeit.

      Ich hoffe, das hilft dir weiter, ansonsten melde dich gerne wieder.
      Simon

  • Reply Daniel 28.05.2013 at 18:43

    Hallo Simon

    Schöne Bilder schöne Kamera ;-) , schön Retro ;-)

    Ich bin auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau. Im riesigen Angebot der Kameras verliert man sich sehr schnell. Vielleicht kannst Du mir weiterhelfen. Ich suche:

    – Eine rel. kompakte Kamera

    – Mit optischem Sucher. Da es, vor allem in der Sonne und Schnee nicht mehr möglich ist, mit einem Display zu arbeiten, ist das Bedingung.

    – Sollte sehr Stromsparend sein. Da ich nicht viele Akkus mitschleppen möchte, aber im allerschlechtesten Fall 3 Wochen ohne Strom bin, sollte es mit einem geringen Stromverbrauch gehen.

    – Display ausschaltbat / komplett ausschaltbar

    Hat jemand von den Lesern Erfahrungen mit sehr tiefen ( bis – 30 Grad) und LCD / LED Display’s?

    Bin dankbar für jeden Tipp.

    Daniel

    • Reply Simon 29.05.2013 at 12:16

      Hallo Daniel
      Vielen Dank für dein Besuch und Kommentar.

      Eine klare Antwort kann ich dir leider nicht geben, aber ein paar Angaben, welche dir weiterhelfen sollten:

      Der elektronische, optische Sucher der Fuji X-Pro1funktioniert in grellem Licht schlecht.

      Stromsparend sind die Fujis leider auch nicht. Hält ca. für 200-300 Aufnahmen. Also eher kurz, zumindest im Vergleich meiner früheren Canon 5D.

      Display ist komplett ausschaltbar.
      Bei sehr kalten Temperaturen bis -20 ist dies kein Problem. Bedenke aber, dass der Akku dann noch kürzer hält.

      Mach doch noch ein paar Angaben, was du fotografieren möchtest, also welche Objektive du willst. Vielleicht würde dir auch eine kompakte Kamera reichen oder die feste Brennweite der X-100s.

      Ich würde mir an deiner Stelle sicherlich noch die Kameras von Olympus anschauen:
      http://www.olympus.ch/site/de/c/cameras/om_d_system_cameras/om_d_system_cameras_home.html

      Bester Gruss, Simon

      • Reply Daniel 31.05.2013 at 14:09

        Hallo Simon

        Danke für die Infos & Antworten.

        Eine Kamera, nicht im Profibereich, mit einem optischen Sucher zu finden, ist ein schwieriges Unterfangen.

        Ich habe hier in der CH wöhrend dem Winter (grelles Licht + Schnee) festgestellt, dass es nicht möglich ist, zu fotografieren, wenn die Sonne in das Display schein. Blind fotografieren!!

        Wir „gehen“ im November ins Himalaya Gebiet. Da fallen vor allem Landschafts- und Leutebilder an…. Dafür möchte ich gewappnet sein.

        Irgendwie möchte ich mich aber nicht unbeding auf nur eine Brennweite festlegen. Vor allem dann nicht, wenn die Kamera keine Wechselobjektive „veträgt“.

        Mir fällt da nur noch die X10 oder 20 oder ein. Doch dann wird die Luft schon dünn…..

        Daniel

        • Reply Daniel 31.05.2013 at 22:59

          Vergass noch die X-E1….

        • Reply Simon 01.06.2013 at 13:39

          Ja, da wird die Luft allerdings Dünn… Die X10 konnte ich einmal testen.
          Der optische Sucher ist nicht wirklich toll. Damit wirst du nicht glücklich.

          Kannst du dir auch einen Elektronischen Sucher vorstellen. Da spielt Licht gar keine Rolle.

          Anbieten würde sich die X-E1 natürlich, oder die Olympus Modelle, siehe meine vorherige Antwort.

          Die X-E1 wäre natürlich toll, allerdings auch kein Schnäppchen mehr.

          Ich an deiner Stelle würde versuchen, ob ich die X-E1 nicht irgendwo mal testen könnte. Vielleicht noch eine Olympus zum Vergleich.

          Ich wünsche schon jetzt viel Spass im Gebirge und wäre schön, wenn du dich mal meldest, wie es gelaufen ist und wofür du dich entschieden hast (und wo man die Resultate begutachten kann ;) )

          Ein Leser hat im Übrigen noch eine analoge Kamera empfohlen. Speziell aufgrund der Akkuleistung.

          Bester Gruss, Simon

  • Reply Seb 06.10.2013 at 20:09

    Hallo Simon,

    wie sieht es denn nach dem letzten firmware update Ver.3.00 mit dem AF speed aus?

    Gruß Seb

    • Reply Simon 07.10.2013 at 04:31

      Hi Seb
      Die Geschwindigkeit ist nochmals erheblich besser geworden. Zudem ist im manuellen Modus eine neue Funktion dabei, welche es ermöglicht, den Schärfebereich genauer zu bestimmen.

      Für mich ist die Fokussiergeschwindigkeit mittlerweile ausreichend, ist aber keineswegs mit einer DSLR zu vergleichen.

      Bester Gruss, Simon

  • Reply Seb 04.06.2014 at 15:17

    Hi Simon!

    Danke für den Hinweis auf deinen Artikel. Die Kamera muss ich mir unbedingt mal näher ansehen…

    Für alle die keine Wechselobjektive wollen/brauchen, aber ne kompakte Kamera mit super Bildqualität suchen, empfehle ich die Sony DSC-RX100M2 im oberen Preissegment oder die günstigere Sony DSC-HX50V. Beides sind super Reisekameras mit manuellen Einstellmöglichkeiten.

    Viele Grüße
    Seb

    • Reply Simon 04.06.2014 at 19:59

      Hi Seb
      Die beiden kenne ich leider nicht, aber um gleich noch anzuknüpfen, die Fuji X-10 als Kompakte habe ich ebenfalls getestet und da werden die Sonys bestimmt besser abschneiden.

      Liebe Grüsse, Simon

      • Reply Seb 06.06.2014 at 10:51

        Hi Simon!

        Ja, dass kann ich unterstreichen. Ich hatte die X-10 und die Sony DSC-RX100M2 gestestet – die Sony gewinnt um längen. Ist wirklich eine Frechheit was die für eine gute Auflösung und Detailtreue fährt – das lässt auch den relativ kleinen optischen Zoom gut verkraften. Sie könnte allerdings für meinen Geschmack noch ein Stückchen schneller sein… Aber irgendwas ist ja immer!

        Beste Grüße und save travels!
        Seb

  • Reply Fototipp #10: Wie du mit lesen bessere Urlaubsbilder erzielst. | Um die Weltreise 18.06.2014 at 08:38

    […] Die besten Reisekameras werden uns mit immer mehr Autofokuspunkten verkauft, manueller Belichtungskorrektur, manuellem Weissabgleich, Auto-ISO Einstellung, Möglichkeit zur Doppelbelichtung, Panoramafunktion oder mit Blitzkorrektur angepriesen. […]

  • Reply Sara 21.06.2014 at 10:38

    Hi ich möchte nächsten Monat eine Südostasien Tour machen und die canon 5 d m 2 einpacken . Hab aber etwas Angst wie die Kamera + objektive das Wetter Stand halten !! Wie hat es bei dir geklappt ? Bist du mit alles heile nachhause gekommen ?

    • Reply Simon 21.06.2014 at 15:38

      Hallo Sara

      Lieben Dank für dein Interesse an unserem Blog.
      Um die Kamera brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Die 5D ii hat bei mir häufig mehr, als ein paar Spritzer abbekommen.

      Die Feuchtigkeit hat sie ebenfalls problemlos weg gesteckt, auch mehrere Tage in tropischen Regenwäldern.

      Ich empfehle dir, ein paar wiederverschliessbare Gefrierbeutel (sowas hier: http://j.mp/1iiXTUo ), für wenn es regnet.

      Einfach ein Loch vorne hinein Schneiden, Objektiv durch (kannst es sogar noch fest tapen, wenn du willst) und schon hast du einen Regenschutz.

      Du hast so eine tolle Kamera und eine noch tollere Reise vor dir, wäre wirklich schade, wenn du sie nicht dabei hättest.

      Ich hoffe, das hilft dir, ansonsten melde dich einfach wieder.

      Liebe Grüsse,
      Simon

      • Reply Sara 21.06.2014 at 18:09

        Danke , für die schnelle Antwort . Das mit dem gefrierbeutel ist eine echt coole und simple Idee . Thx

        • Reply Simon 21.06.2014 at 20:13

          Freut mich, wenn dir die Idee gefällt. Ist allerdings nicht von mir.

          ich hab die Idee aus dem HappyShooting Podcast –> http://happyshooting.de

          Sowieso ein Tipp, wenn du Fotografie magst.

          Liebe Grüsse,
          Simon

  • Reply Heinrich 21.06.2014 at 21:14

    Hallo

    Habe bis Ende letzten Jahres immer meine Canon 50d mitgeschleppt. Bin dann über die Canon eos m( Bildqualität nicht sep. pralle, viel rauschen) zur Fuji x20 gekommen. Und ich bin begeistert, mit Sucher (zwar elektronisch) gutem Zoombereich , geringem Gewicht für mich zur zeit die beste reisekamera. Wobei die Ex-2 mich jetzt auch reizt.

    • Reply Simon 26.06.2014 at 08:59

      Hallo Heinrich

      Vielen Dank für deinen Kommentar.
      Ich konnte die Kamera auch mal testen und war ziemlich begeistert. Sie ist wirklich sehr klein und leicht, zudem bietet sie viele manuelle Einstellmöglichkeiten.

      Mir hat dann aber die Möglichkeit für einen Objektivwechsel gefehlt.

      Die EX-2 ist auf jeden Fall einen Blick wert, denke ich. Obwohl ich sie noch nicht ausgiebig getestet habe.

      Herzliche Grüsse,
      Simon

  • Reply Fototipp #12 für bessere Reisefotos: Er kam, sah und schoss! | Um die Weltreise 11.07.2014 at 07:46

    […] 5-15 Fotos mit der meiner Reisekamera. […]

  • Reply Lens Flare erzeugen. Der Kinoeffekt im Fototipp #13. 18.07.2014 at 08:20

    […] Dabei lohnt es sich, den Effekt hie und da mal auszuprobieren, egal ob mit deinem iPhone oder einer professionellen Reisekamera. […]

  • Reply Geld verdienen mit Reise-Stockfotos als Backpacker und digitaler Nomade | flocblog 14.08.2014 at 21:45

    […] Du hast eine DSLR-Kamera oder eine Systemkamera wie z.B. Sony NEX oder Fuji X-Pro1? […]

  • Reply Dominik- blendezwo.de - Fotografieblog 28.10.2014 at 23:22

    Ich habe die X-Pro 1 neben der EOS 5D MKII. Die Bildqualität und High ISO Performance ist der Hammer und können mit der 5D MKII absolut mithalten. Letzteres bezieht sich auf die praktische Anwendung bzw. Verwendung der Bilddateien. Pixelpeeper werden sicherlich unterschiede feststellen, die meines Erachtens in de Praxis aber absolut keine Rolle spielen.

    Ich liebe meine Fuji! Die X Pro 1 hat im Vergleich zur Canon einfach mehr Charme und Charisma.

    In meinem Blog findet Ihr übrigens meinen persönlichen Erfahrungsbericht (mir haben die Berichte von X Pro 1 Fotografen damals sehr bei der Kaufentscheidung geholfen).

    Viele Grüße
    Dominik

    • Reply Simon 29.10.2014 at 09:25

      Hi Dominik

      Vielen Dank für deinen Kommentar.
      Ja, vom Gefühl her denke ich auch, dass die X-Pro1 mithalten kann. Sie ist nach wie vor toll, kann einfach in manchen Situationen, zum Beispiel wenns schnell gehen muss, nicht mithalten.

      Liebe Grüsse,
      Simon

  • Reply dominique 16.05.2015 at 19:46

    Hey miteinader,
    nach langem hin und her, Testbericht da, Infos dort, heute ist das ja zum verrückt werden…mit all den Infos.
    nun ich habe mich als meine neue Reisekamera für die Panasonic DMC-LX100 entschieden. Keine Systemkamera, da ich sonst eine Nikon D300 mit dev. Objektiven habe.
    Die Lichstärke, der grosse Sensor, der Sucher, manuelle Einstellungen, Zoom 24-75mm und zusätzlich digital bis 300mm haben mich überzeugt.
    Habe schon einige Fotos gemacht und bin sehr zufrieden.
    Lieber GRuss

    dominique

    • Reply Simon Zryd 17.05.2015 at 10:42

      Hallo Dominique

      Da hast du dich bestimmt richtig entschieden, wenn du mit deiner Kamera zufrieden bist!
      Es kommt natürlich auch enorm darauf an, was genau du fotografieren willst. Für Makros wäre meine Fuji sicher nicht die richtige Wahl.

      Herzliche Grüsse,
      Simon

  • Reply Fern- & Weltreise FAQ für Backpacker: Häufige Reisefragen und Antworten. 31.01.2016 at 14:49

    […] ist die beste Reisekamera? Auf unsere erste Weltreise bin ich mit einer schweren Vollformat-Spiegelreflexkamera losgezogen. […]

  • Reply Beste Reisekamera für Backpacker: Fujifilm X-Pro2, X-T1, X-100T 09.06.2016 at 07:30

    […] hat alles mit der X-Pro1, die meine Canon 5D Mark ii ablöste, weiter mit der X-T1 und neu bin ich glücklicher Besitzer der […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Rom als Winterreiseziel - Foto vom Kolosseum
    Rom als Winter-Reiseziel